Titelaufnahme

Titel
Thermische Sanierung von Gründerzeithäusern : unter Verwendung von alternativen, klimafreundlichen Baustoffen
Weitere Titel
Thermal Rehabilitation of ‘Gründerzeit‘ Buildings Using Green, Environmentally Friendly Construction Materials
VerfasserKiss, Vera
Betreuer / BetreuerinMattes, Wolfgang
Erschienen2016
Datum der AbgabeJanuar 2016
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Dämmstoff / Gründerzeithaus / Klimaschutz / ökologisch / Passivhaus / Sanierung
Schlagwörter (EN)Insulating Material / „Gründerzeit“ Building / Climate Protection / Ecological / Passive House / Rehabilitation
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Diese Arbeit beschäftigt sich mit der thermischen Altbausanierung als Klimaschutzmaßnahme und der daraus resultierenden Frage ob eine thermische Sanierung von Gründerzeithäusern unter Verwendung von ökologischen Bau- und Dämmstoffen auf Passivhausstandard möglich ist.

Zur Beantwortung der Frage werden sämtliche Sanierungs- und Dämmvarianten eines Gründerzeithauses, sowie der Passivhaustandard mit den wichtigsten Kennwerten beschrieben.

Einige, häufig verwendete Dämmstoffe werden näher erklärt. Die wesentlichen Kennzahlen der verschiedenen Dämmstoffe, auch in Hinblick auf den Umweltschutz, sind in Tabellen zur besseren Übersicht zusammengefasst.

Mit der Berechnung des Wärmedurchgangs wesentlicher Bauteile der Gebäudehülle eines Beispielhauses, unter besonderer Beachtung von nachhaltigen, ökologischen Dämmstoffen, wird ermittelt, ob Passivhausstandard erreicht werden kann. Dabei werden auch der Temperaturverlauf und der Tauwasserausfall innerhalb der Bauteile dargestellt.

Das Ergebnis zeigt, dass das Erreichen des Passivhausstandards bei Gründerzeithäusern nicht sinnvoll ist, da aufgrund der hohen Dämmstärken bei Innendämmungen ein sogenanntes „Barackenklima“ entsteht, und da die Dämmung viel Wohnfläche wegnimmt.

Zusammenfassung (Englisch)

This thesis deals with the thermal rehabilitation of old buildings as a measure for climate protection. The question rises whether a thermal rehabilitation of ‘Gründerzeit’ buildings under the usage of environmentally friendly building and insulating materials to passive house standard is possible.

All variants to refurbish and to heat insulate a ‘Gründerzeit’ building are described to answer this question. The passive house standard and important key figures are described as well.

Some commonly used insulating materials are specified. The important key figures of these insulating materials, particularly with regard to environmental protection are summarised in tables for better clarity.

The computation of the heat transfer in essential building components as an example from real life is determined to check that passive house standard is achievable. These values are calculated under special consideration of sustainable insulating materials. Figures show temperature profile and condensation water inside of these building components.

The calculation shows that the achievement of passive house standard for ‘Gründerzeit’ buildings is not possible, because of the insulation installed at the inside of external walls. This insulation originates a so-called "barrack climate" and caused a loss of living space.