Titelaufnahme

Titel
Die diagnostische Relevanz der Kapselkoloskopie als bildgebendes Verfahren zur Früherkennung des kolorektalen Karzinoms
Weitere Titel
Diagnostic relevance of capsule colonoscopy as an imaging method for the early detection of colorectal cancer
VerfasserZangl, Viktor
GutachterUnterhumer, Gerold
Erschienen2016
Datum der AbgabeJanuar 2016
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Kapselkoloskopie / Koloskopie / Endoskopie / Kolonkarzinom / Früherkennung / Vorsorgeuntersuchung / Screening / Prävention / Akzeptanz
Schlagwörter (EN)capsule colonoscopy / colonoscopy / endoscopy / colorectal cancer / early detection / screening / prevention / acceptance
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die vorliegende Bachelorarbeit befasst sich mit der Kapselkoloskopie als bildgebendes Verfahren zur Früherkennung des kolorektalen Karzinoms. Aufgrund verschiedener Faktoren, wie beispielsweise aus Angst vor Schmerzen, stößt die konventionelle Koloskopie auf geringe Akzeptanz in der Bevölkerung. Es gilt die Anwendung und die diagnostische Genauigkeit der Kapselkoloskopie beziehungsweise ihre Limitationen im Vergleich zum Goldstandard der Koloskopie zu bewerten. Außerdem soll erörtert werden, ob das Verfahren der Kapselkoloskopie die Akzeptanz und die Inanspruchnahme der Vorsorgeuntersuchung in der Bevölkerung steigern kann. Die Arbeit soll aber nicht nur die Kapselkoloskopie im Speziellen mit all ihren Vorteilen und Nachteilen beleuchten, sondern auch im Generellen über das Angebot der Vorsorgeuntersuchung aufklären und auf die Wichtigkeit der Vorsorge aufmerksam machen.

Zusammenfassend bietet die Kapselkoloskopie vor allem für Patientinnen und Patienten mit Durchschnittsrisiko eine sichere und geeignete Methode zur Detektion von Darmpolypen. Auch wenn die Kapselkoloskopie gute Sensitivitäts- und Spezifitätswerte zur Diagnostik von Darmpolypen aufweist, limitiert sie ihr Einsatz vor allem aufgrund des Fehlens einer therapeutischen Eingriffsmöglichkeit. Die Akzeptanz für Vorsorgeuntersuchungen kann zum einen mittels persönlichen Einladungsschreiben und zum anderen aufgrund des alternativen Angebotes der Kapselkoloskopie gesteigert werden. Für die Aufnahme in ein Screening-Programm und die Analyse der Kosteneffizienz der Kapselkoloskopie bleiben noch weitere Studien beziehungsweise Empfehlungen abzuwarten.

Zusammenfassung (Englisch)

This thesis deals with the colon capsule endoscopy as an imaging system for the early detection of colorectal cancer. As a result of different reasons, for example fear of pain, the conventional colonoscopy is not a very accepted method by the population for the examination of the large bowel. Therefore the capsule colonoscopy has to be scrutinized closely relating to diagnostic accuracy as a preventive examination method. Furthermore its application and limitations have to be shown. It will be displayed if the colon capsule endoscopy has the ability to increase acceptance and occupation of the preventive examination for the colon. Beside the analysis of the colon capsule endoscopy this thesis also deals with the preventive examinations in general and should draw attention to it and its importance for the population.

All in all the colon capsule endoscopy is a safe and suitable method for detecting colon polyps in average risk patients. Although the capsule method shows good values of sensitivity and specificity for detecting polyps, it is no instrument for therapeutic interventions. The acceptance of preventive examinations can be increased by sending personal invitations to the population and by offering alternative methods like the capsule endoscopy. For an uptake of the colon capsule endoscopy in a screening program and the analysis of its cost efficiency further studies have to be implemented.