Titelaufnahme

Titel
Grenzen der Produktionstheorie: Analyse der Anforderungen von Industrie 4.0 an die Logistik von morgen
Weitere Titel
Limits of Production Theory: Analysis of the requirements of industry 4.0 to the logistics of tomorrow
VerfasserEgly, Jonas
Betreuer / BetreuerinIrsa, Wolfram
Erschienen2016
Datum der AbgabeJuni 2016
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)3D-Scanner / Adaptive Fördermittel / Cyber-Physische Systeme / Dezentrale Steuerung / Fahrerlose Transportfahrzeuge / Fahrerlose Transportsysteme / FlexConveyor / iBin / Industrie 4.0 / Intelligente Maschinen / Intelligentes Produkt / Intelligente Sensoren / Internet der Dinge / Intralogistik / Last Mile / Leittechnik / Letzte Meile / Logistiksystem / Modulare Bausteine / Navigationsalgorithmus / Navigationstechnologie / Open Shuttle / OSR Shuttle / Produktionslogistik / Produktionssystem / Produktionstheorie / Produktionswirtschaftslehre / Smart Factory / Vierte industrielle Revolution
Schlagwörter (EN)3D Scanner / Adaptive funding / Cyber ​​- Physical Systems / Decentralized control / Automated guided vehicles / Driverless transport systems / Flexconveyor / iBin / industry 4.0 / Intelligent machines / Intelligent product / Intelligent sensors / Internet of Things / intralogistics / Last Mile / Last mile / logistics system / Modular building blocks / navigation algorithm / navigation technology / Open shuttle / OSR shuttle / production logistics / production system / production theory / Production economics / Smart Factory / Fourth Industrial Revolution
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die industrielle Produktion steht vor einem großen Umschwung. Neue Fertigungskonzepte wurden unter dem Begriff der vierten industriellen Revolution vorgestellt. Diese zeichnen sich besonders durch eine hohe Flexibilität sowie einer hohen Vernetzung über das Internet aus, wodurch einzelne Maschinen und Anlagen als kognitives System mehr Selbstständigkeit erlangen. Dadurch kann ein in Echtzeit an den Markt angepasstes Produktionssystem gebildet werden, das vollautomatisiert selbst Losgrößen von einem Stück wirtschaftlich produzieren kann. Um das Konzept der modernen Produktion umsetzen zu können, bedarf es auch einer revolutionierten Logistik. Diese Arbeit befasst sich mit der Darstellung und Erläuterung von Anforderungen, die eine moderne Produktion nach dem Konzept Industrie 4.0 an die Logistik sowohl innerbetrieblich als auch unternehmensübergreifend stellt. Dazu wird erst ein Überblick über den heutigen Stand der Technik gegeben, bevor das Thema der logistischen Neuerungen erörtert wird. Adaptive Intralogistiksysteme und an sie gestellte Anforderungen werden hinsichtlich auf Technologien, Entwicklungsstandards und Navigationssysteme kritisch diskutiert. Im Anschluss werden außerbetriebliche Logistikmodelle nach einem kurzen Überblick über ihre Entwicklung gegenübergestellt und Chancen aber auch Anforderungen für eine zukünftige Marktsituation vorgestellt. Abgerundet wird die Arbeit durch eigene Überlegungen und analytische Schlussfolgerungen.

Zusammenfassung (Englisch)

Industrial production is facing a major change. New production concepts were presented under the heading of the fourth industrial revolution. These are characterized by high flexibility and a high cross-linking via the Internet, by which individual machines combine to a cognitive system of significant independence. By that a complex is built, which is able to react in real time on the volatile market of the future and even produce batch sizes of one piece economically. In order to implement the concept of modern production, a revolutionized logistics is required too. This theses deals with the description and explanation of requirements for logistics according to the concept of industry 4.0. At the beginning an overview of the current state of the art is given, right before the need of logistics innovation will be explained. Adaptive intralogistics systems and the requirements for their technologies, developing standards and navigation systems will be discussed. Afterwards a short overview of the development of external logistics models is given, before comparing future concepts due to their opportunities and requirements. To the end, some own considerations and analytical conclusions are presented.