Bibliographic Metadata

Title
Für jede Lösung ein Problem: Psycho-soziale Probleme während eines Auslandspraktikums und deren Bewältigung aus Sicht der Studierenden
Additional Titles
Psychosocial problems occurring for students during an international fieldwork placement and identified coping strategie
AuthorTeufelhart, Malena
Thesis advisorSchwab, Petra
Published2016
Date of SubmissionJune 2016
LanguageGerman
Document typeBachelor Thesis
Keywords (DE)Auslandspraktikum / Psycho-soziale / Probleme / Bewältigungsstrategie
Keywords (EN)International fieldwork placement / Psychosocial / Problem / Coping strategies
Restriction-Information
 _
Classification
Abstract (German)

Hintergrund: Internationale Praktika werden in der Ausbildung zum/zur ErgotherapeutIn immer populärer. Der Antritt eines solchen Praktikums birgt viele Herausforderungen für die Studierenden. Viele dieser Probleme belasten die TeilnehmerInnen psychisch und wirken sich auf ihre soziale Handlungsfähigkeit aus. Ziel dieses Literatur-Reviews ist es, die am häufigsten genannten psycho-sozialen Schwierigkeiten von Studierenden der Ergotherapie, Pflege und Sozialen Arbeit während eines Auslandspraktikums zu nennen und aufzuzeigen, welche Strategien hilfreich bei der Bewältigung sind.

Methodik: Nach einer Recherche in Datenbanken und Journalen wurden 11 ausgewählte Artikel qualitativ bewertet und in Evidenzlevel eingeordnet. In einem weiteren Schritt wurden die in der Literatur genannten Schwierigkeiten und Lösungsstrategien analysiert und zu Themen zusammengefasst.

Ergebnisse: Die drei am häufigsten genannten Probleme waren ‚kultureller Unterschied und Sprache‘, ‚soziale Isolation‘ und ‚Organisation und Finanzierung‘. Genannte Bewältigungsstrategien waren unter anderem das Sammeln von Informationen über das Gastland vor der Abreise, das Erlernen der Fremdsprache, der Austausch mit KollegInnen und der Kontakt zu einer Ansprechperson an der Heimatuniversität.

Conclusio: Es gibt eine Fülle an Bewältigungsstrategien, um psycho-soziale Schwierigkeiten während eines Auslandspraktikums zu überwinden. Manche Schritte müssen von den Studierenden selbst übernommen werden, es gibt jedoch auch viele Möglichkeiten für Ausbildungsinstitutionen, die AuslandspraktikantInnen zu unterstützen. Vor allem in der Zeit der Vorbereitung zum Auslandspraktikum liegt großes Potential.

Abstract (English)

Background: International fieldwork placements are gaining more and more popularity in Occupational Therapy education. The participation in such a placement hold a lot of challenges for students. The problems faced can have an impact on the students’ psychological wellbeing and can affect their social agency. The aim of this literature review is to find out which problems the students of occupational therapy, nursing and social work mention most often, and which coping strategies can be helpful to overcome obstacles.

Methods: After researching in databases and journals, 11 studies were critically approached by their level of evidence and their quality was evaluated. The problems and coping strategies described in the studies were identified and gathered in three blocks of themes.

Results: The three problems mentioned most often were ‘cultural difference and language’, ‘social isolation’ and ‘organisation and financing’. Amongst the coping strategies mentioned are gathering of information about the host country pre-departure, earning knowledge about the language spoken in the host country, exchange about experiences with peers and relying on a member of the home institution.

Conclusion: There are plenty of strategies to cope with psychosocial problems during an international fieldwork placement. Some of them are directly addressed at the students, others require the universities to offer support for the participants. Especially during the time of preparation, a lot of strategies can be applied.