Bibliographic Metadata

Title
Optimale Personaleinsatzplanung in Lager und Logistik : am Beispiel eines Pharmazie-, Medizinprodukte- und Konsumgüterherstellers
Additional Titles
Optimum staffing plan in warehousing and logistics at the example of a pharmaceutical, medical devices and consumer goods manufacturer
AuthorHomolar, Peter Paul
Thesis advisorLorber, Claudia
Published2016
Date of SubmissionOctober 2016
LanguageGerman
Document typeBachelor Thesis
Keywords (DE)Arbeitsplatzmethode / Arbeitszeit / Flexibilisierung / Korrekturfaktor / Leistungsmethode / Personalbedarf / Überstunde
Keywords (EN)working hours / flexibility / correction factor / staffing needs / overtime
Restriction-Information
 _
Classification
Abstract (German)

Diese vorliegende Arbeit bezieht sich auf die Auftragszahlen eines Unternehmens mit Sitz in Wien und dessen Lager mit dem Standort in Niederösterreich. Es werden die Auftragsdaten des Betrachtungszeitraumes, in der maximal möglichen Zeitspanne, vom 01.10.2014 bis 30.10.2015 hinsichtlich Anzahl, Menge sowie Positionen analysiert um daraus, unter der Prämisse die Anzahl an geleisteten Überstunden zu verringern, den zukünftigen Personalbedarf zu berechnen.

Daraus lassen sich die Forschungsfragen einerseits „Wie hoch die Anzahl beschäftigter MitarbeiterInnen zu den unterschiedlichen Tageszeiten sein muss um die anfallenden Arbeiten termingerecht zu erledigen?“ sowie andererseits „Welche Möglichkeiten einem Unternehmen zur Arbeitszeitflexibilisierung zur Verfügung stehen und welche in diesem Fall anwendbar sind?“ ableiten.

Nachfolgend an die Erläuterung der Herangehensweise sowie der Methoden werden die Ergebnisse graphisch dargestellt, bevor in einem weiteren Schritt die Auswertung durch den Verfasser kommentiert beziehungsweise kritisch hinterfragt wird.

Abstract (English)

This thesis deals with the order numbers of a company in Lower Austria. There are the data of the observation period from 01.10.2014 to 10.30.2015 with respect to the number, size and positions analyzed in order, under the premise of reducing the number of overtime, to calculate the future staffing needs.

Hence the research questions are on the one hand “What is the number employed staff must be due the different times of the day to the necessary work to be done in time?” and on the other hand “What opportunities of flexible working time are available for a company and which are applicable in this case?” to derive.

The after explaining the approach and the methods, by the author the results are displayed graphically before the evaluation commented or is scrutinized.

Stats
The PDF-Document has been downloaded 0 times.