Titelaufnahme

Titel
Männliche Sexualität unter dem Aspekt der Funktionsstörungen und die Prävention auf Seiten der sozialen Arbeit
Weitere Titel
Male sexuality under the aspect of dysfunction and their prevention through social work
VerfasserGasser, Kevin
Betreuer / BetreuerinKapella, Olaf
Erschienen2016
Datum der AbgabeMärz 2016
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)sexuelle Probleme / Entwicklungsstufen / Sexualität / Funktionsstörungen / Schulische Aspekte / Außerschulische Angebote / Männerarbeit
Schlagwörter (EN)sexual problems / sexuality / men work / sexual disorders / society / sex education in school / social work targeted at men
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Diese Arbeit beschäftigt sich mit den Unterstützungsmöglichkeiten der sozialen Arbeit für Männer mit sexuellen Problemen im schulischen als auch im außerschulischen Kontext. Die Arbeit beginnt mit einer Einleitung zu den ersten Entwicklungsstufen im Kindesalter sowie der Pubertät. Im weiteren Verlauf geht es um die Beeinflussung der männlichen Sexualität durch die Gesellschaft, durch sexuell erlernte Verhaltensweisen sowie auch durch pornographische Medien. Im dritten Kapitel folgt eine Darstellung der sexuellen Funktionsstörungen nach DSM sowie die Entstehung eben dieser auf psychischer als auch physischer Ebene. Im letzten Kapitel wird vor allem auf den Bereich der sozialen Arbeit verwiesen. Es geht um die Thematik der Information und Aufklärung im schulischen Bereich, sowie auch im außerschulischen Bereich. In diesem Bereich wird auch die Männerarbeit in Wien näher beleuchtet.

Zusammenfassung (Englisch)

This thesis aims to exploit means of how social work can support men with sexual disorders within the educational system and beyond. It begins with an introduction into the initial states of development during infancy and puberty. Further, impacts on male sexuality from society, sexually learned behaviors and pornographic media are discussed in the second chapter. The third chapter provides an overview on sexual disorders according to the DSM of the American Psychiatric Association along with their incurrence on physical and psychological basis. The last chapter summarizes sex education in school and extra-school and examines social work targeted at men in Vienna.