Titelaufnahme

Titel
Traumasensible Soziale Arbeit : Wichtige Kompetenzen in der Unterstützung traumatisierter Klient*innen
Weitere Titel
Trauma-sensitive social work Important skills in supporting traumatized clients
VerfasserHaring, Natalie
GutachterWeidinger, Bettina
Erschienen2016
Datum der AbgabeMärz 2016
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)traumasensible Soziale Arbeit / Traumapädagogik / Trauma / Traumata / traumatisierte Klient*innen / Psychotraumatologie / Stabilisierung / traumatisiert / traumasensibel / sekundäre Traumatisierung
Schlagwörter (EN)trauma-sensitive social work / trauma-informed social work / trauma-pedagogy / trauma / traumata / traumatized clients / psychotraumatology / stabilization / traumatized / trauma-sensitive / secondary trauma
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit traumasensibler Sozialer Arbeit. Eingangs wird ein Überblick über die Relevanz der Thematik und das theoretische Wissen der Psychotraumatologie gegeben. Darauf aufbauend wird auf traumasensible Werte, Haltungen und Konzepte eingegangen sowie mögliche Handlungs- und Interventionsmöglichkeiten aufgezeigt. Zudem wird sich mit der Verortung und der Kooperation von traumasensibler Sozialer Arbeit und Psychotherapie auseinandergesetzt. Da die Arbeit mit traumatisierten Klient*innen auch Risiken birgt, wird zu guter Letzt auf die Sekundärtraumatisierung und die notwendige Selbstfürsorge eingegangen. Die Arbeit möchte zu einer Etablierung von traumasensibler Sozialer Arbeit beitragen.

Zusammenfassung (Englisch)

The title of this thesis is “Trauma-sensitive social work. Important skills in supporting traumatized clients”. First of all an overview of the relevance of the topic and the theoretical knowledge of psychotraumatology is given. Based on this, trauma-sensitive values, attitudes and concepts are discussed and possible courses of action and interventions identified. Furthermore the thesis deals with the positioning and the cooperation of trauma-sensitive social work and psychotherapy. Since working with traumatized clients also carries a certain amount of risk, the secondary trauma and the necessary self-care will be illustrated finally. The thesis aims to support the establishment of trauma-sensitive social work.