Titelaufnahme

Titel
Abhängig von illegalen Substanzen im Alter. Und die damit verbundenen Herausforderungen für die Soziale Arbeit
Weitere Titel
Elderly people addicted to illegal substances. And the chellange for social work
VerfasserLahrmann, Isabel
GutachterManfredini, Ina
Erschienen2016
Datum der AbgabeMärz 2016
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Belastende Lebenslagen im Alter / Sucht nach illegalen Substanzen / Ursachen und Entwicklung von Sucht / Sucht bei älteren Menschen / Herausforderungen für die Soziale Arbeit mit älteren Suchtkranken
Schlagwörter (EN)Stressful life situations at the age / addiction to illegal substances / causes and development of addiction / elderly addicts / Challenges for social work with older addicts
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Ältere Menschen sowie suchtkranke Menschen sind mit einer Vielzahl von Belastungssituationen konfrontiert. Hierbei spielen vor allem die finanzielle Lage, Wohnbedingungen, Niveau der Bildung, gesundheitliche Faktoren und soziale Kontakte eine Rolle. Diese Arbeit beschäftigt sich mit der Frage, inwieweit diese Faktoren einander negativ bedingen bzw. beeinflussen und eine Disposition zur Sucht oder das Fortbestehen einer Sucht fördern. Dazu wird im ersten Kapitel das Thema Alter behandelt, die Phasen des Alterns und die dort jeweils auftretenden belastenden Lebenslagen. Im zweiten Kapitel wird die Sucht nach illegalen Substanzen beleuchtet, das Hauptaugenmerk liegt auf Ursachen und Entwicklung von Sucht. Anschließend werden im dritten Kapitel die Erkenntnisse aus den vorangehenden Teilen zusammengetragen und untersucht, wie sich Sucht im Alter auswirkt und welche besonderen Bedürfnisse sich daraus für ältere Suchtkranke ableiten lassen. Im letzten Kapitel werden die Herausforderungen für die Soziale Arbeit durch die Zielgruppe der älteren Suchtkranken eruiert. Um diese Herausforderungen herausarbeiten zu können, wird verdeutlicht, wie die Soziale Arbeit in den Handlungsfeldern „ältere Menschen“ und „Sucht“ funktioniert. Zuletzt werden zwei Lösungsvorschläge für die neu definierte Zielgruppe angeboten.

Zusammenfassung (Englisch)

Elderly people and addicted persons are confronted with a variety of stress situations. Especially their financial situation, housing conditions, level of education, health factors and social contacts play a role. This work is concerned with the extent to which these factors have a negative impact and promote a predisposition to addiction or continuing addiction. In the first chapter the basics about aging are described, the stages of aging and what stressful situations in these phases occur frequently. In the second chapter, the addiction to illegal substances is examined. Special attention is directed to the causes and development of addiction. In the third chapter the findings of the preceding parts are collated and the issue is examined as to how addiction affects the age and which special needs may arise for older addicts therefrom. In the last chapter, the challenges for Social Work regarding the target group of elderly addicts are described. In order to identify these challenges, the way Social Work operates in the fields of "elderly" and "addiction" is depicted. Finally, two possible solutions for the newly defined target group are offered.