Titelaufnahme

Titel
Un-/Freiwillige Migration. Eine Auseinandersetzung mit dem Flüchtlingsbegriff der Genfer Flüchtlingskonvention.
Weitere Titel
Forced/Voluntary Migration. Analysis of the term refugee as used in the 1951 Geneva Convention.
AutorInnenMüller, Anna-Maria
GutachterBernhart, Daniel
Erschienen2016
Datum der AbgabeMärz 2016
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Flucht / Flüchtling / Genfer Flüchtlingskonvention / Klimaflüchtling / Migration / Nansen Initiative / Politischer Flüchtling / Soziale Arbeit / Umweltflüchtling / Wirtschaftsflüchtling
Schlagwörter (EN)Climate refugee / Displaced person / Economic migrant / Economic refugee / Geneva Convention / Migration / Nansen initiative / Political refugee / Refugee / Social work
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Un-/Freiwillige Migration

Eine Auseinandersetzung mit dem Flüchtlingsbegriff der Genfer Flüchtlingskonvention in Bezugnahme auf die Begriffe „Wirtschafts-“ und „Klima-“ bzw. „Umweltflüchtling“.

Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit dem Flüchtlingsbegriff der Genfer Flüchtlingskonvention und der Frage inwiefern Wirtschafts- und Klima- bzw. Umweltflüchtlingen Schutz gewährt werden kann. In den ersten beiden Kapiteln werden die Rolle der Sozialen Arbeit im Tätigkeitsfeld Migration sowie die Fragestellung erläutert. Ein kurzer Abriss historischer und aktueller Ansätze in den ökonomischen und soziologischen Migrationstheorien zeigt, wie sich die Theorien in Bezug auf Veränderungen in der Gesellschaft gewandelt haben. Zu Beginn des nächsten Kapitels stehen die Begriffe „Migration“ und „Flucht“ im Vordergrund, bevor der Flüchtlingsbegriff der Genfer Flüchtlingskonvention und die Begriffe Wirtschafts- und Klima- bzw. Umweltflüchtling thematisiert werden. Im letzten Kapitel werden die Entstehung und der Prozess der Nansen Initiative kurz skizziert. Abschließend werden Auslegungsmöglichkeiten und Erweiterungen der Genfer Flüchtlingskonvention sowie mögliche Folgen der Auslegungen besprochen und die Herausforderungen und Aufgaben der Sozialen Arbeit im Kontext Migration und Flucht dargestellt.

Zusammenfassung (Englisch)

Forced/Voluntary Migration

Analysis of the term refugee as used in the 1951 Geneva Convention with regard to the concepts of „economic“ and „climate“ respectively „environmental refugee“.

This paper deals with the term refugee as it is used in the 1951 Geneva Convention and the question, to what extent granting asylum to economic and climate respectively environmental refugees is possible. The first two chapters outline the role of social work as related to migration and the problem formulation of this paper. A short survey of historical and recent approaches in economic and sociological theories of migration illustrates, how theories related to societal shifts have changed over time. The first part of the next chapter focuses on the terms migration and flight before addressing the term refugee as used in the 1951 Geneva Convention and the concepts of economic and climate resp. environmental refugee. The last chapter provides an overview of the development and the process of the Nansen Initiative. Finally various possibilities of interpretation – including potential consequences resulting from them – and extensions of the Refugee Convention are discussed, furthermore the tasks and challenges of social work in the context of migration and flight are described.