Titelaufnahme

Titel
Vom Betroffenen zum/zur ExpertIn. Bedeutung des EX-IN Modells für die Soziale Arbeit im Bereich der Psychiatrie
Weitere Titel
From being affected to becoming an expert. The impact of the EX-IN model on social work in the area of psychiatry
VerfasserPolt, Veronika
Betreuer / BetreuerinStangl, Michaela
Erschienen2016
Datum der AbgabeMärz 2016
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)EX-IN / Experienced Involvement / psychische Erkrankung / Soziale Arbeit / Empowerment / Recovery / Trialog / Peers / Peer Support / Peer Counseling / Selbstbestimmung / Mitsprache / GenesungsbegleiterInnen / Psychiatrie / Betroffene / ExpertInnen / Eigenverantwortung / Erfahrungswissen / Gleichgesinnten
Schlagwörter (EN)EX-IN / Experienced Involvement / mental illness / social work / empowerment / recovery / trialog / peers / peer support / peer counseling / self-determination / co-determination / recovery company / psychiatry / aggrieved party / experts / personal responsibility / know-how / like-minded person
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit Betroffenen, die durch ihre reflektierten Erfahrun-gen mit ihrer psychischen Krankheit zu ExpertInnen, auch Peers genannt, ausgebildet wer-den. Um sich an dieses Thema anzunähern, werden zu Beginn grundlegende Begriffe wie Empowerment, Recovery und Trialog näher erläutert, die im weiteren Verlauf der Arbeit eine wesentliche Rolle spielen. Peer Arbeit und Peer Counseling zielen auf eine klientenzentrierte Arbeit auf Augenhöhe ab, bei der durch die eigene Betroffenheit ein neuer Zugang stattfinden kann. Zusätzlich wird die Selbstbestimmung und die Mitsprache der Betroffenen in den Mittelpunkt gestellt. Das Projekt EX-IN bildet zu diesem Zweck, auf Basis eines standardi-sierten Curriculums, GenesungsbegleiterInnen aus. Um auf die Frage, in wie weit dieses Projekt die Soziale Arbeit im Bereich der Psychiatrie beeinflusst oder ergänzt, eingehen zu können, werden am Ende noch die Methoden und Arbeitsweisen der Sozialen Arbeit darge-stellt.

Zusammenfassung (Englisch)

From being affected to becoming an expert

The impact of the EX-IN model on social work in the area of psychiatry

This paper is primarily concerned with people whose experiences with their own psychologi-cal disorder help to train them to be experts (peers). Working in peer groups and peer coun-selling aim at working on eye level with clients who can find new access to their own disorder. To approach this topic basic notions like empowerment, recovery and trialog should be definded because of the essential role they play in the process. In addition issues like self-determination and granting clients a say should be focused on.

The project EX-IN is meant to train companions in recovery, based on a standardized curri-culum. To investigate the question of the influence this project might have on social work in the area of psychiatry, methods of social work will be explained at the end of this paper.