Bibliographic Metadata

Title
Selbstwert und Minderheiten. Wie sich der Selbstwert bei sexuellen Minderheitsgruppen unter Diskriminierungserfahrungen entwickelt.
Additional Titles
Self-esteem and minority. How does the self-esteem of sexual minoritygroups get influenced by experiences of discrimination
AuthorRais Chaabane, Sami
Thesis advisorKapella, Olaf
Published2016
Date of SubmissionDecember 2016
LanguageGerman
Document typeBachelor Thesis
Keywords (DE)Selbstwert / Selbstbewusstsein / Minderheiten / Minoritäten / sexuelle Minderheiten / LGBT / Queer / Diskriminierung
Keywords (EN)self -esteem / Minority / sexual minority / LGBT / Queer / Discrimination
Restriction-Information
 _
Classification
Abstract (German)

Kurzfassung

Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit dem selbstwertbeeinflussenden Faktor der Minoritätszugehörigkeit und wie die Soziale Arbeit im Handlungsfeld der Fokusgruppe agiert. Beginnend die Thematik des Selbstwerts zu erschließen, wird dieser definiert und über seine Entstehung als auch Beeinflussbarkeit geschrieben. Im anschließenden Kapitel Minderheiten, werden nach dessen Definition die Zielgruppe, LGBT, gewählt. Bei der Ausführung der sexuellen Orientierung und Geschlechtsidentität werden rechtliche Entwicklung, sowie auch medizinische und soziale Aspekte angegeben. Im darauffolgenden Kapitel werden Diskriminierungen von Minderheitsgruppen aufgelistet und die Auswirkungen angegeben. In einem vierten Kapitel wird über die Rolle der Sozialen Arbeit und deren verändertes, vom normanpassenden, zum lebensweltorientierten Leitbild und die gestiegene Akzeptanz für die Klient*innengruppe und die Unterstützung der einhergehenden Diversität gesprochen. Der Abschließende Teil der Bachelorarbeit ist die Conclusio zu Korrelation der Selbstwerterlangung und der Diskriminierungserfahrungen der Fokusgruppe.

Abstract (English)

Abstract

This paper deals with the factor of affiliation to minority groups, which affects self-esteem, and further looks at how social work acts within the field of focus groups. In the first part, the paper offers a definition of self-esteem and subsequently explores its formation as well as its malleability. The following chapter is devoted to minorities with the main focus centering around LGBT. Following discussion of sexual orientation and gender identity, topics such as developments in the legal sphere and medical and social aspects are discussed. In the subsequent chapter, discriminatory practices involving minorities and their consequences are mentioned. Thereafter, the role of social work and its changing general orientation – away from confirming social norms to a more inclusive approach – and the increasing acceptance of clients and embracing of diversity will be reviewed. Finally, the conclusion illustrates the correlation between the formation of self-esteem and the focus group’s experiences of discrimination.