Titelaufnahme

Titel
Doppelte Belastung: Alkoholabhängig und Wohnungs-/Obdachlos
Weitere Titel
Twice the burden: Alcoholism and Homelessness
AutorInnenRigo, Ananda
GutachterHrubos, Wolfgang
Erschienen2016
Datum der AbgabeJuli 2016
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Alkohol / Alkoholabhängigkeit / Armut / Wohnungslosigkeit / Obdachlosigkeit / Lebenslagenansatz / Lebensweltorientierung
Schlagwörter (EN)Alcohol / Alcohol addiction / Poverty / Homelessness / Living conditions / Available resources
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die folgende Arbeit beschäftigt sich mit der Frage, ob es einen Zusammenhang zwischen der Wohnungs- und Obdachlosigkeit und einer Alkoholabhängigkeit gibt. Daher werden die Themen Alkohol, Alkoholabhängigkeit, Armut, Wohnungs- und Obdachlosigkeit begrifflich abgegrenzt. Ebenso werden wechselseitige Dependenzen kumulierter Benachteiligungen, sozialer Ungleichheiten und gesellschaftlicher Rahmenbedingungen herausgebildet. Ein besonderes Augenmerk gilt den möglichen Interventionen und Betrachtungsformen der Sozialen Arbeit, welche die Lebenslagen-, Ressourcen- und Lebensweltorientierung, bezogen auf Wohnungs- und Obdachlosigkeit, beinhaltet.

Zusammenfassung (Englisch)

The following paper focuses whether or not there is a connection or relationship between being homeless, and having an alcohol addiction. As a result there are a number of separate yet related sub-topics which must be closely examined, which include alcohol, alcohol addiction, poverty and homelessness. In addition, this paper will also attempt to deeper understand how influential deprivation and disadvantages with regard to social and economic situations can be. Particular attention will be given to possible approaches and interventions within the realm of social and welfare work and the possibilities and alternatives they present with reference to living conditions, available resources and homelessness in general.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 0 mal heruntergeladen.