Titelaufnahme

Titel
‚Entwicklungshilfe‘ in Form von internationalen Freiwilligendiensten : analysiert aus Perspektive von Postkolonialismus und Sozialer Arbeit
Weitere Titel
An Analysis of Development Aid in Terms of Volunteering from a Post-Colonial and Social Work’s Perspective
VerfasserWeitzhofer, Bettina
Betreuer / BetreuerinKlawatsch-Treitl, Eva
Erschienen2016
Datum der AbgabeJuli 2016
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Freiwilligenarbeit / Postkolonialismus / Entwicklungshilfe
Schlagwörter (EN)Volunteering / Post-colonialism / Development Aid
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die vorliegende Bachelorarbeit soll eine Analyse von internationalen Freiwilligendiensten aus postkolonialer sowie sozialarbeiterischer Perspektive darstellen. Dazu wird zuerst ein theoretischer Rahmen gesteckt indem Begriffsklärungen zu Postkolonialismus sowie ‚Entwicklung‘ vorgenommen werden. Nachdem auch geklärt wird, was ein Volontariat eigentlich ist und welche Zielgruppe Freiwilligendienste haben, wird ein Augenmerk darauf geworfen, inwieweit diese koloniale Machtverhältnisse reproduzieren und wem ein Volontariat letztendlich eigentlich zum Vorteil gereicht. Der letzte Teil der Arbeit widmet sich dem Thema, ob internationalen Freiwilligendiensten unter der kritischen Betrachtung letztendlich ihre Daseinsberechtigung abgesprochen werden muss und nähert sich der Frage, was gebraucht werden würde um diese tief verwurzelten Strukturen Teil für Teil aufzulösen.

Zusammenfassung (Englisch)

The bachelor thesis “An Analysis of Development Aid in Terms of Volunteering from PostColonial and Social Work’s Perspective” intends to provide an analysis of international volunteering services from a postcolonial as well as a social worker’s perspective. In order to achieve this objective, a theoretical framework is constructed by defining the terms postcolonialism as well as ‘development’. After a definition of the terms volunteering services, the focus of this thesis is on the colonial power structures perpetrated by the latter, and on the question of who ultimately profits from volunteering. The last part of this thesis is dedicated to the question of whether international volunteering services should ultimately be stripped of the right to exist and what needs to happen to dissolve the deep-rooted structures around the industry bit by bit.