Titelaufnahme

Titel
Inklusion von Menschen mit Beeinträchtigungen im Wohnbereich
Weitere Titel
Inclusion of people with disabilities in the living area
VerfasserSchermann, Romana
GutachterWeidinger, Bettina
Erschienen2016
Datum der AbgabeMärz 2016
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Soziale Arbeit / Menschen mit Lernbeeinträchtigungen / Inklusion / Wohnen / gesellschaftliche Teilhabe / Selbstbestimmung
Schlagwörter (EN)Social Work / people with learning disabilities / inclusion / housing / social participation / self-determination
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

In der Arbeit mit Menschen mit Lernbeeinträchtigungen wird immer öfters vom Begriff der Inklusion gesprochen. Viele Organisationen und Institutionen bemächtigen sich dieses Begriffes und fügen ihn in ihr Konzept ein ohne sich mit der Idee der Inklusion auseinander gesetzt zu haben. Dabei hat Inklusion nicht nur im schulischen Bereich Einzug gehalten, sondern erstreckt sich mittlerweile über alle Bereiche des Alltags. Vor allem beim Thema Wohnen für Menschen mit Beeinträchtigung werden Inklusion und gesellschaftliche Teilhabe zu vorrangigen Leitbegriffen.

Diese Arbeit legt ein Augenmerk auf die ursprüngliche Idee hinter dem Inklusionsbegriff und versucht das mögliche Zusammenspiel vom Wohnen für Menschen mit Beeinträchtigungen und Inklusion zu beleuchten.

Zusammenfassung (Englisch)

In working with people with learning disabilities is more often spoken of the concept of inclusion. Many organizations and institutions to take possession of this concept and add without a fix with the idea of inclusion it apart in their approach. This inclusion has been introduced not only in schools, but now covers all aspects of everyday life. Especially when it comes to housing for people with disabilities is inclusion and participation in society on priority key concepts.

This work puts a focus on the original idea behind the inclusion term and tries to shed light on the possible interaction of living for people with disabilities and inclusion.