Titelaufnahme

Titel
Jugendliche mit psychischen Erkrankungen im Übergang von der Schule zum Beruf
Weitere Titel
Youngsters with mental disorders at the transition from school to work
VerfasserThanner, Sabine
Betreuer / BetreuerinKeil, Sylvia
Erschienen2016
Datum der AbgabeJuli 2016
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Jugendliche / psychische Erkrankung / Arbeit / Soziale Arbeit
Schlagwörter (EN)youngsters / mental disorders / employment / social work
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Diese Bachelorarbeit befasst sich mit der Frage, wie sozialarbeiterische Unterstützungsmaßnahmen für Jugendliche mit psychischen Erkrankungen aussehen können, um für diese eine zufriedenstellende Partizipation am Arbeitsleben zu ermöglichen. Eingegangen wird dabei auf die Schwierigkeiten in diesem Prozess, welche aufgrund von Dynamiken in der Ökonomie und in der Bildung bestehen sowie auf Problematiken, die im Arbeitsalltag vorzufinden sind. Gegenwärtig vorherrschende Stigmatisierungstendenzen gegenüber Menschen mit psychischen Erkrankungen benachteiligen Betroffene sowohl im privaten als auch im beruflichen Umfeld. Oft fehlt es an Wissen und Verständnis zu psychischen Erkrankungen in der Gesellschaft, aber auch in der Sozialen Arbeit sind Mängel im Wissen um Entstehungsbedingungen, Symptome und unterschiedliche sozialarbeiterische Methoden festzustellen. Daher soll in die-ser Arbeit näher darauf eingegangen werden, welche psychischen Erkrankungen bei Jugendlichen häufig vorkommen, auf mögliche Ursachen von diesen und wie aktuelle Angebote in Wien für diese Zielgruppe aussehen. Zum Schluss wird noch einen Schritt weiter gedacht und es werden wünschenswerte Rahmenbedingungen für psychisch erkrankte Jugendliche beim Übergang von der Schule in den Beruf dargestellt.

Zusammenfassung (Englisch)

Youngsters with mental disorders at the transition from school to work. Possibilities of support in social work.

The purpose of this Bachelor-Thesis is to identify how social work could help young people suffering from a mental disorder, so that they will be given the chance to a fulfilling employment.

The first part of this thesis deals with the factors that influence this process - factors related to the economic situation of a country and to the educational system, as well as issues related to the daily work procedures. The stigmatization of individuals with psychological problems will not only affect them in a personal level, but in a professional level as well. It is observed, that there is a gap in the knowledge and understanding about mental illnesses in the society. A gap, which is sometimes extended to the professional social work, as even the administrated individuals are not always in the position to identify the symptoms of a mental condition and the causes of it. Thus, this thesis will focus on investigating which mental illnesses are met more often among the youngsters, it will then identify the possible triggers of mental illnesses and it will present the sources in Vienna, where individuals could seek for advice and assis-tance. At the end, a framework of suggestions for youngsters suffering from a mental illness will be presented, as a means of supporting them with the transition from the school life to the employment life.