Titelaufnahme

Titel
Die Auswirkung des Tragens dorsaler Lasten auf das Kniegelenk von Kindern zwischen 6 und 10 Jahren
Weitere Titel
The effect of load carrying on the knee joint of children 6 to 10 years
VerfasserKasper, Corinna
Betreuer / BetreuerinWolf, Brigitte
Erschienen2016
Datum der AbgabeMärz 2016
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Hintergrund: Schultaschen und Rucksäcke werden ein immer wichtigerer Bestandteil unseres Alltags. Sehr häufig treten bereits im Kindesalter diverse Fehlstellungen der unteren Extremitäten auf. Diese können im Laufe des Lebens durch langes und häufiges Tragen schwerer Lasten zu Folgeschäden führen. Studien belegen, dass bereits das Tragen dorsaler Lasten von 10% des eigenen Körpergewichtes signifikante Auswirkungen auf die Körperhaltung aufweist.

Ziel: Ziel dieser Arbeit ist es, die Zusammenhänge zwischen dem Tragen externer Lasten und der Veränderung der Körperhaltung, speziell des Kniegelenks, zu untersuchen.

Fragestellung: Wie wirkt sich bei Volkschulkindern das Tragen dorsaler Lasten auf den sagittalen Kniegelenkswinkel im Stand aus?

Methodik: In dieser empirischen Querschnittstudie werden die Daten einer vorhergehenden Studie der FH Campus Wien, mit dem Titel: „Multi-dimensional Factors Associated with Physical Activity Levels in School-aged Children“ herangezogen. Hierfür wurden von 26 Schülerinnen und Schülern einer Wiener Volksschule im Alter von sechs bis zehn Jahren Aufnahmen im Stand sowohl ohne als auch mit dorsaler Traglast von 20% des Körpergewichtes genommen. Die gewonnen Daten werden in dieser Arbeit mithilfe eines 2D Bewegungsprogrammes analysiert und anschließend mit internationalen Studien verglichen.

Physiotherapeutische Relevanz: Es ist eine zentrale Aufgabe der Physiotherapie, bereits präventiv die Auswirkung des Tragens von Lasten zu erkennen und diesen somit vorzubeugen. Die Ergebnisse dieser Studie sollen dem effizienten Arbeiten im physiotherapeutischen Bereich dienen.