Titelaufnahme

Titel
Tanzen als Physiotherapeutische Intervention zur Verbesserung der Lebensqualität bei Menschen mit Demenz
Weitere Titel
Dance as a physical therapy intervention improves quality of life at people with dementia
VerfasserKotys, Raffaela
GutachterEder, Gerhard
Erschienen2016
Datum der AbgabeMärz 2016
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Zu Beginn der Arbeit wurde die Hypothese aufgestellt, dass Tanzen Kognition, Koordination und soziale Interaktion bei Menschen mit Demenz verbessert. Dies wurde nach der Literaturrecherche bestätigt wodurch der Fokus in dieser Arbeit auf den möglichen Wirkungsfaktoren liegt, also dem "Warum". Da in den Studien die Demenz vom Typ Alzheimer am häufiigsten vorkommt, wird diese meist angeschrieben, es werden jedoch auch die anderen Demenzformen inkludiert und gleichfalls von Tanz als Intervention positiv beeinflusst. Es hat sich herauskristallisiert, dass Tanzen über verschiedene Apsekte einen positiven Einfluss haben kann. Der größte Aspekt ist der der physischen Aktivität. Desweiteren wurden auch ausgewählte Studien mit Tanzinterventionen bei gesunden Menschen herangezogen, um später besser vergleichen zu können, ob es Unterschiede in Tanzinterventionen bei Gesunden und Demenzkranken Personen gibt, und um den Begriff der sozialen Interaktion besser untersuchen zu können.