Titelaufnahme

Titel
Diabetes Mellitus Typ 2 und seine Auswirkungen auf den Körper : Physiotherapeutische Assessments auf Körperfunktions- und Strukturebene der ICF
Weitere Titel
Type 2 diabetes mellitus and its effects on the body Physiotherapy assessments on body function and structure level of the ICF
AutorInnenStepponat, Radheshyam
GutachterSynek-Strassnitzky, Alice Maria
Erschienen2016
Datum der AbgabeMärz 2016
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die WHO schätzte, dass die Anzahl der an Diabetes erkrankten Menschen weltweit im Jahr 2030, 366 Millionen erreichen würde, doch bereits 2013 waren 381 800 000 erwachsene Menschen an Diabetes erkrankt. Selbiges zeigte sich in Europa, wo erwartet wurde dass 2030, 47 973 000 Menschen an Diabetes erkrankt sein würden, doch auch hier wurden 2013 bereits 56 300 000 Krankheitsfälle gemessen. Auch in Österreich überschritt die Anzahl der Diabetes Mellitus Erkrankten im Jahr 2011 mit 430 000 Krankheitsfällen bereits die für 2030 erwarteten 366 000 Erkrankten.

Wie ersichtlich ist, stellt Diabetes Mellitus somit ein großes gesundheitliches Problem in Form einer Pandemie in unserer Gesellschaft dar, vor allem Diabetes Mellitus Typ 2 als häufigste Diabetesform mit 85% - 90%.

Daraus ergab sich die Zentrale Fragestellung: "Welche physiotherapeutisch relevanten Assessments sind zur Erfassung der Spätfolgen des DM2 auf Körperfunktions- und Strukturebene der Patientin/des Patienten geeignet?" Zur Bearbeitung der Fragestellung wurde ein Einblick in die Methodik gegeben und um ein grundlegendes Verständnis des Themenbereiches zu erhalten, wurde das ICF Core Set für DM vorgestellt und der Assessmentbegriff mit all seinen Qualitäten beschrieben. Es wurden auch bereits erste Vorschläge der Assessmentauswahl im Zusammenhang mit den ICF Item Codes des Core Sets für DM gegeben.

Die Ziele dieser Bachelorarbeit sind, unter zur Hilfenahme der ICF Core Sets, physiotherapeutisch relevante Assessments auf Körperfunktions- und Strukturebene bei Patientinnen und Patienten mit DM Typ 2 im Erwachsenenalter zu ermitteln, bezüglich ihrer Qualität und Praxisrelevanz zu überprüfen und für andere Physiotherapeutinnen und Physiotherapeuten transparent zu machen.

Somit soll diese Bachelorarbeit als Entscheidungshilfe für PhysiotherapeutInnen bei der Auswahl von Assessments dienen und es soll die Möglichkeit einer Qualitätssicherung der Physiotherapie in der Praxis gegeben werden. Weiteres werden sich die Assessments nach den ICF Item Codes orientieren um eine gemeinsame internationale Sprache für Gesundheitsberufe zu fördern.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 0 mal heruntergeladen.