Titelaufnahme

Titel
Anforderungen an Reinräume und Schleusen
Weitere Titel
Requirements For Clean Rooms And Locks
VerfasserRohr, Tanja
Betreuer / BetreuerinMüller, Roland Werner
Erschienen2016
Datum der AbgabeJanuar 2016
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Reinräume / Schleusen / Zweck von Reinräumen und Schleusen / Anforderungen an Reinräume / Anforderungen an Prozesse im Reinraum / Beschreibung der Reinräume und Materialschleusen / Beschreibung des Einschleusens von Material / Schädlingsbekämpfung / Verantwortlichkeiten
Schlagwörter (EN)Clean rooms / Locks / Purpose of clean rooms and locks / Requirements for clean rooms / Requirements concerning processes within clean rooms / Description of clean rooms and material locks / Description of how to channel in material properly / Pest control / Responsibilities
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Das Ziel dieser Arbeit war die Erstellung einer SOP (Standard Operating Procedure; deutsch: Standardarbeitsanweisung) bezüglich Reinräume und Schleusen für den fiktiv erstellten Betrieb „futurus AG“. Als praktische Anwendung wurde ein Laboraushang für die korrekte Benützung einer Materialschleuse graphisch visualisiert Mit Hilfe der aus Gesetzestexten und Internetrecherchen gesammelten Information konnten zuerst die Hauptaspekte von Reinräumen, wie die Anforderungen die diese an die Umgebung stellen und die baulichen und technischen Voraussetzungen, geklärt werden. Auch die Prozesse die von Personal im Reinraum durchgeführt und beachtet werden müssen sind in der folgenden Arbeit beleuchtet. Durch Informationsmaterial von diversen Firmen konnten geeignete Schleusen, in Form von Durchreichen und befahrbaren Schleusen, für den Bedarf der futurus AG ausgewählt, sowie deren praktische Verwendung näher beschrieben werden. Ein betriebsspezifisches Konzept bezüglich der Schädlingsbekämpfung, mit einer Beschreibung der zur Anwendung kommenden Maßnahmen, war der Abschluss der Bearbeitung.

Zusammenfassung (Englisch)

The main goal of this piece of work was the development of a so-called SOP (Standard Operating Procedure) concerning clean rooms and locks for the fictively created business “futurus AG”. A visualisation of a laboratory instruction-poster concerning the proper usage of the material lock is enclosed to this document as the practical part of this work. With the aid of information gathered from legislative texts and the internet the main aspects of clean rooms, like requirements they have concerning their environment and architectural and technical preconditions, could be clarified. In addition also processes conducted and considered by personnel working in clean rooms are part of this bachelor thesis. Furthermore, suitable locks, in the form of hatches and negotiable locks, for the needs of the futurus AG and their proper application could be described by using informative literature from different businesses. A tailored concept concerning pest control together with a presentation of the methods used within the futurus AG finalise the main part of the SOP.