Titelaufnahme

Titel
Die Problematik Antibiotika-resistenter gram-negativer Erreger in Europa, mit besonderem Augenmerk auf Carbapenemase-produzierende Enterobakterien
Weitere Titel
The rising threat of antibiotic-resistant gram-negative bacteria in Europe, especially caused by carbapenemase-producing enterobacteria
VerfasserNowotny, Annika
Erschienen2016
Datum der AbgabeJuni 2016
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Carbapenemase / Enterobakterien / Carbapenemase - produzierende Enterobakterien / KPC / Klebsiella pneumoniae - Carbapenemase
Schlagwörter (EN)carbapenemase / enterobacteria / carbapenemase - producing enterobacteria / KPC / Klebsiella pneumoniae - carbapenemase
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

In den letzten Jahren haben sich Carbapenemase-produzierende Enterobakterien (CPE) weltweit, aber auch in Europa ausgebreitet. Durch ihre Multiresistenz steigt bei Infektionen mit einem dieser Erreger die Mortalität der Patienten an. Dies ist nicht einem schwereren Verlauf der Infektion geschuldet sondern den immer knapper werdenden Therapiemöglichkeiten.

In Europa und auch in Österreich gibt es viele neue Forschungsprojekte, die sich ausschließlich mit der Epidemiologie und dem Versuch der Eindämmung der Ausbreitung von multiresistenten gram-negativen Erregern widmen. Durch europaweite Zusammenarbeit und die Standardisierung diagnostischer mikrobiologischer Methoden soll in Zukunft die Ausbreitung besser verstanden und somit minimiert werden. Auch durch neue und gezielte Hygienevorschriften sowie übersichtlichere Kennzeichnung resistenter Erreger versucht man, der Gefahr Herr zu werden.

Die Bedrohung ist groß, derzeit gibt es keine Aussicht auf neue probatere Antibiotika in nächster Zukunft, weshalb Kombinationstherapien und dadurch Synergietestungen immer mehr an Bedeutung gewinnen.

Zusammenfassung (Englisch)

In the past few years the spread of carbapenemase-producing enterobacteriaceae (CPE) became an European and global threat to public health. Because of their multidrug- resistance, infections with CPE lead to higher mortality-rates among patients. This is not due to a more serious progression of the infection. It’s because of the extremely rare therapeutic options.

There are a lot of new projects in Europe, and also in Austria, which are dealing with the epidemiology of CPE, with the goal to contain the spread of CPE. By Europe-wide co- operation the future purpose is the better understanding of the rapid expansion and to minimize it by new hygiene-regulations.

Despite the huge threat there are hardly any prospects for new appropriate antibiotics. That is why combination therapies and therefore also synergy-tests may be of greater significance in the future.