Titelaufnahme

Titel
Die echokardiologische Darstellung des Vorhofseptumdefekts – Berufsfeld für Radiologietechnologen und Radiologietechnologinnen
Weitere Titel
The echo cardiology representation of the Atrial Septal Defect - Professional field of radiological technologists
VerfasserNussmüller, Nadine
GutachterKraus, Barbara
Erschienen2016
Datum der AbgabeJuni 2016
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Ärztliche Behandlung / Atrial Septum Defekt / Berufsrecht / Bildgebendes Verfahren / Herzbildgebung / Herzangiografie / Echokardiografie / Empirische Forschung / Experteninterview / Foramen ovale / Herzdefekte / Herz Septum Defekt / Herzkrankheit / Interventionele Methoden / Kardiodiagnostik / Kardiologie / Kinderheilkunde / Prognosis / Qualitative Inhaltsanalyse / Ultraschallkardiografie / Ultrasonografie / Vorhofseptumdefekt
Schlagwörter (EN)Medical treatment / Atrial septal defects / Cardiac Catheterization / Cardiac Imaging / Cardiovascular Agents/ therapeutic / Coronary Angiography / Diagnostic Imaging / Echocardiography / Emergency Medical Services / Empirical research / expert interview / Foramen ovale / Heart defects / Heart Septal Defect / heart disease / Interventional methods / cardiology / Pediatrics / Prognosis / Ultrasonography
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die Arbeit behandelt die Bedeutung der Echokardiografie bei Kindern mit angeborenem Herzfehler, dem Vorhofseptumdefekt. Aufbauend auf die Arbeit „Die transthorakale Echo- und Dopplersonografie in der Pädiatrie“ wird der Zusammenhang zwischen der Echokardiografie und anderen bildgebenden Verfahren dargestellt. In der Arbeit sind die Vorteile der Echokardiografie bei Vorhofseptumdefekt bei Kindern aufgezeigt. Das Ziel dieser Arbeit ist das Erfassen des Stellenwertes der Echokardiografie bei vorhandenem Vorhofseptumdefekt, sowie die Erarbeitung der Aufgaben von Radiologietechnologinnen und Radiologietechnologen in der kinderkardiologischen Echokardiografie.

Im empirischen Teil der Arbeit kommt ein leitfadengestützten Expertengespräch als qualitative empirische Methode zur Anwendung. Die leitfadengestützten Expertengespräche sowie die daraus hervorgehende qualitative Auswertung haben das Belegen oder Widerlegen der Hypothese als Ziel. Es wurde bewusst das leitfadengestützte Expertengespräch gewählt, da zwei Expertinnen beziehungsweise Experten, sowohl aus ärztlicher als auch die radiologietechnologischer Sicht an einer kardiologischen Abteilung dargestellt wurden. Die Arbeit gibt anhand von Expertengesprächen einen Einblick in die aktuelle Berufssituation von Radiologietechnologinnen und Radiologietechnologen in dieses Themenfeld.

Mittels leitfadengestützten Expertengesprächen sollten folgende Forschungsfragen beantwortet werden:

Welche Bedeutung hat die Echokardiografie bei Kindern mit einem angeborenen Herzfehler, besonders beim Vorhofseptumdefekt?

Wie oft müssen Patienten und Patientinnen mit der Diagnose Vorhofseptumdefekt zur echokardiologischen Kontrolle beziehungsweise Nachsorge kommen?

Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein um als Radiologietechnologin und Radiologietechnologe in der kinderkardiologischen Echokardiografie tätig zu sein?

Welche Aufgabe haben Radiologietechnologen und Radiologietechnologinnen in der kinderkardiologischen Echokardiografie?

Daraus ist folgende Hypothese abgeleitet:

Die erworbenen Kompetenzen nach Abschluss der Ausbildung als Radiologietechnologin und Radiologietechnologe für das Tätigkeitsfeld in der kinderradiologischen Echokardiografie erlauben ein selbstständiges Arbeiten in diesem Fachbereich.

Zusammenfassung (Englisch)

The work deals with the importance of echocardiography in children with congenital heart defects, the Atrial Septal Defect. Building on the work "The transthoracic Echo- and Doppler-Ultrasonography in paediatrics", the relationship between the echocardiography and other imaging methods are shown, as also the advantages of echocardiography in Atrial Septal Defect in children. The aim of this work is the detection of the significance of echocardiography in Atrial Septal Defect and the development of the tasks of radiological technologists in the pediatric cardiology echocardiography.

In the empirical part, a semi-structured expert discussion comes as a qualitative empirical method for the application. The semi-structured expert discussions and the resulting continuous qualitative evaluation have the prove or refute the hypothesis as a target. The guideline-based expert meeting was chosen because two experts, both medical as well as radiological technologists side were mapped at a cardiology department. The work represents an insight into the current professional situation of radiological technologists in this topic based on expert interviews.

Using semi-structured interviews with experts consider the following research questions:

Which rating has the echocardiography in children with congenital heart disease, especially with Atrial Septal Defect?

How often need patients to do follow up echocardiographic control examinations with the diagnosis Atrial Septal Defect?

What requirements must be met by a radiological technologist in the pediatric cardiology echocardiography to work?

What is the role of radiological technologists in pediatric cardiology echocardiography?

This following hypothesis is derived:

The skills acquired after completion of training as a radiological technologist for the field of activity in the children radiological echocardiography allows independent work in this field.