Bibliographic Metadata

Title
Die Veränderungen der Finanzverwaltung der Marktgemeinde Perchtoldsdorf und ihre Ursachen
Additional Titles
The changes of fiscal administration in the market town Perchtoldsdorf and the reasons therefor
AuthorEugorisse-Urban, Susanne
Thesis advisorDvorak, Johann
Published2016
Date of SubmissionJune 2016
LanguageGerman
Document typeBachelor Thesis
Keywords (DE)Buchhaltung / Finanzen / Habsburger / Kameralistik / Kriege / Perchtoldsdorf / Steuern / Verwaltung / Weinbau / Wirtschaft
Keywords (EN)Accounting / Administration / Cameralistics (fiscal accounting) / Economy / Finances / Habsburgs / Perchtoldsdorf / Taxes / Viniculture / Wars
Restriction-Information
 _
Classification
Abstract (German)

Die Gesellschaft und das Staatsverständnis der Menschen haben sich in den letzten Jahrhunderten grundlegend gewandelt. Politische Systeme wurden aufgebaut, scheiterten und wurden neu konzipiert. Die Finanzen sind bei der Verwirklichung von politischen Ideologien ein bedeutender Faktor. Es geht um Besitz, Geld und Macht. "Die Soziologie des Finanzwesens fällt zum größten Teil mit der Soziologie des Krieges zusammen", sagt Rudolf Goldscheid 1925, einer der Begründer der Finanzsoziologie, und stellt fest: "dass das Budget gleichsam das aller verbrämenden Ideologie entkleidete Gerippe des Staates darstellt" .

Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit der wirtschaftlichen Entwicklung und den Veränderungen der Finanzverwaltung der Marktgemeinde Perchtoldsdorf von der Mitte des 17. Jahrhunderts bis heute. Welche Ursachen liegen diesen Entwicklungen und Veränderungen zu Grunde? Durch welche Umstände haben sich die wirtschaftlichen Grundlagen, die Finanzen und deren Verwaltung in Perchtoldsdorf verändert? Wieweit spielen lokale, regionale, nationale oder europaweite Ursachen eine Rolle?

Eine detaillierte Auseinandersetzung mit dem Thema ist im Rahmen dieser Arbeit nur bedingt möglich, weshalb Schwerpunkte der relevanten Zeiträume herausgegriffen und näher betrachtet werden sollen.

Abstract (English)

The society and the appreciative of state have elementary changed in the past centuries. Political systems were constructed, failed and were designed new. The finances are an important factor to implement a political ideology. It´s all about property, money and power. "The sociology of finance largely coincides with the sociology of war", said Rudolf Goldscheid in 1925, one of the founders of the financial sociology, and determined, "that the budget is the skeleton of the state stripped off embellishing ideology".

The present paper is about the economical history and the changes in financial administration in the market town Perchtoldsdorf from the middle of the 17th century up to now. What are the basic reasons of this progress and changes? What are the facts of the economical changes, the finance and the fiscal administration in Perchtoldsdorf? How important are local, regional, national or pan-European inputs in that case?

A detailed examination of this subject is conditionally possible within the limits of this paper, for which reason only emphases from the relevant periods are picked out and will be examined more closely.

Stats
The PDF-Document has been downloaded 0 times.