Bibliographic Metadata

Title
Auswirkungen der letzten Migrationsbewegungen auf die österreichische Verwaltung am Beispiel des Bildungssystems
Additional Titles
Impact of the latest migration movements on Austrian state administration focusing on education
AuthorKristufek, Fabian
Published2016
Date of SubmissionOctober 2016
LanguageGerman
Document typeBachelor Thesis
Keywords (DE)Flucht / Konflikt / „Flüchtlingskrise“ / Asyl / Flüchtlinge/ Menschen mit Fluchterfahrung / AsylwerberInnen / Asylberechtige / Unbegleitete Minderjährige / Recht / Genfer Flüchtlingskonvention / Dublin-Verordnung / Bildung / Schulpflicht / Pflichtschulabschluss / Basisbildung / ‚Jugendcollege‘ / Perspektiven / Migration / Österreich / Europa / Interviews
Keywords (EN)escape / conflict / migrant crisis / asylum / refugees / asylum seekers / unaccompanied refugee minors / law / geneva convention / dublin regulation / education / compulsory schooling / basic education / perspectives / migration / austria / europe / interviews
Restriction-Information
 _
Classification
Abstract (German)

Die jüngsten Migrationsbewegungen, insbesondere die der letzten zwölf bis 18 Monate, haben viele Nationen vor große Herausforderungen gestellt. Die Aufnahme, Betreuung und Abfertigung tausender Flüchtlinge kam zum alltäglichen Aufgabenkatalog der Verwaltungen hinzu. Durch diese steigenden Anforderungen an europäische Länder, besonders an Österreich, kam es zu einem Mehraufwand in vielen Bereichen der staatlichen Organisation. Diese Bachelorarbeit beschäftigt sich mit dem Umgang und der Bewältigung dieser neuen Aufgaben, an denen nicht nur der Staatsapparat beteiligt ist. Nachdem die Flüchtlingsthematik sehr umfassend ist und es mir nicht möglich ist, das Gesamtgeschehen nur teilweise zu beleuchten, liegt der Fokus auf der Integration von Menschen mit Fluchterfahrung in das österreichische Bildungssystem. Schlüsselpunkte sind hier auch der Status und persönliche Rahmenbedingungen der einzelnen Individuen. Diese beeinflussen Dauer und Ergebnis der praktischen Umsetzung dieses Prozesses. In Kombination mit Basisliteratur hat der Autor, im Sinne einer aussagekräftigen Wissensgenerierung, die Methodik der ExpertenInnen-Interviews gewählt um diese Thematik abzuhandeln. In weiterer Folge stammen alle befragten InterviewpartnerInnen aus verschiedenen staatlichen Institutionen, sowie anderen fachkundigen Organisationen, welche sich intensiv mit dieser Thematik auseinandersetzen. Dies soll einen umfassenden und möglichst unverfälschten Überblick bieten. In Anbetracht der unterschiedlichen ideologischen Ansichten unterstützen statistische Daten fachkundiger Organisationen (z.B. Bundesamt für Fremdenwesen und Asyl) die Informationsgrundlage.

Abstract (English)

Migration movements of the last 18 months meant a great challenge for many nations. Intake and care of thousands of refugees was added to daily based administration processes. This rising figures led to additional expenses within the governmental organization. This thesis deals with the handling of these new tasks which also gained participation of the public. Due to its massive dimension the focus will rely on recent events regarding the education system. In order to provide unaffected and impartial information the author decided to hold interviews as research-method for this thesis. In this spirit competent representatives of state offices as well as of non-governmental organization were chosen. Supporting literature narrows down to statistical data of specialised organizations.