Titelaufnahme

Titel
Beratung und Anleitung zum Selbstmanagement der Dekubitusprophylaxe bei Querschnittslähmung
Weitere Titel
Advice and guidance for self- management Decubitus-prophylaxis by paraplegia
VerfasserSchmid, Verena
GutachterLilgenau, Anneliese
Erschienen2016
Datum der AbgabeJuni 2016
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Dekubitusprophylaxe / Selbstmanagement / Querschnittlähmung / Dekubitusprävention / druckentlastende Übungen / Assessments / pflegerische Interventionen
Schlagwörter (EN)Decubitus-prophylaxis / self- management / paraplegia / pressure- ulcer prevention / pressure relief measures / assessments / nursing interventions
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Eine Querschnittslähmung ist eine folgenschwere Erkrankung, die Menschen aller Altersklassen betreffen kann. Da Paraplegiker ein besonders hohes Risiko haben, an einem Dekubitus zu erkranken, stehen in dieser Arbeit die Dekubitusprophylaxe und die Beratung hinsichtlich der Dekubitusprävention im Vordergrund, auf die anhand aktueller Forschungsliteratur und -ergebnisse eingegangen wird. Im Mittelpunkt dieser Arbeit stehen vor allem folgende Themen: Entstehung und Folgen eines Dekubitus mit den Unterpunkten Risikofaktoren, Risikogruppen und Prädilektionsstellen. Weitere Aspekte der Arbeit sind Krankheitsbild, Auswirkungen einer Querschnittslähmungen und pflegerische Interventionen zur Dekubitusprophylaxe in allgemeinen und in speziellen Situationen einer Querschnittslähmung mit den Schwerpunkten Assessment und Prophylaxe; dazu zählen die Ernährung, Bewegungsförderung, Hautpflege und Dekubitushilfsmittel. Der letzte Schwerpunkt ist die Beratung und Anleitung querschnittsgelähmter Menschen zum Selbstmanagement der Dekubitusprophylaxe, wo vor allem die Motivation und die druckentlastenden Maßnahmen näher dargestellt werden. Auch die Angehörigen müssen bei der Beratung miteinbezogen werden, weil sie oftmals einen großen Einfluss auf die Betroffenen und deren Genesung haben. Schlussendlich kommt dem Pflegepersonal und den Angehörigen der Betroffenen durch Pflege, Beratung und richtiger Therapie eine essentielle Rolle in der Genesung zu.

Zusammenfassung (Englisch)

Paraplegia is a serious disease that can overcome all people in every age. This work focuses on pressure ulcers as a common side effect of paraplegia and the prophylaxis. Here, providing advice concerning the prevention of pressure ulcers is in the center of attention. According to latest research literature, pressure ulcer prevention and counseling are described in this work, focusing especially on the following topics: origin and consequences of decubitus including risk factors, risk groups and predilection sites. Other aspects of the work are the symptoms, the effects of paraplegia and nursing interventions concerning decubitus prophylaxis in general and in the specific situation of paraplegia, focusing on assessments and prophylaxis. These include nutrition, physical activity, skin care and decubitus tools. The last big topic of this work is the advice and guidance of paraplegic people for self-management of pressure ulcer prevention, particularly the motivation and the pressure relief measures, which are described in detail. Also family members and close friends are involved in the consultation, because they often have a high impact on people concerned and can play an important role in the recovery process including nursing, counseling and right therapy.