Titelaufnahme

Titel
Wasser- vs. Luftgekühlte- CT - Systeme
Weitere Titel
Water- vs. Aircooling- CT-Systems
VerfasserBingler, Martin
GutachterDeutschmann, Martin ; Pogatscher, Jörg
Erschienen2016
Datum der AbgabeJuni 2016
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Computertomographie / Wasserkühlung / Luftkühlung
Schlagwörter (EN)computertomography / watercooling / aircooling
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die Computertomographie ist aus dem klinischen Alltag nicht mehr wegzudenken. Kaum eine Krankenanstalt ist ohne einen Computertomographen ausgestattet. Des Weiteren gibt es eine Vielzahl an Radiologie-Zentren die bildgebende Diagnostik mit Hilfe von Computertomographen anbieten.

Der eigentliche Aufwand, bevor noch die erste Diagnose im CT-Untersuchungsraum gemacht werden kann, ist nicht zu verachten. Der bauliche und besonders der gewerkeübergreifende Aufwand wie z.B. Elektro, Lüftung und Klimatisierung spielen eine große Rolle genauso wie die Hygiene. Da der Computertomograph dem Grunde nach eine „Röntgenanlage“ ist und mit ionisierender Strahlung gearbeitet wird, muss auf den Strahlenschutz Rücksicht genommen werden. Der Aufwand beschränkt sich nicht nur rein auf technische Herausforderungen, sondern es gibt eine Vielzahl an Richtlinien, Normen, und Gesetzen die zu berücksichtigen sind.

Bei einem Computertomographen handelt es sich um ein hochtechnisches, medizintechnisches Gerät, welches über viele komplexe Einzelheiten verfügt.

Ein großes Problem bei Computertomographen ist die Wärmeentwicklung, die in erster Linie von der Röntgenröhre, aber auch von den weiteren elektrischen Komponenten, die im Inneren des Gantry-Gehäuses sitzen, ausgeht. Ein wichtiger Part ist daher die Wärmeableitung aus dem Gantrygehäuse sowie deren Umgebung.

Ziel dieser Arbeiten ist es, an Hand eines praxisbezogenen Beispiels die komplexen technischen Lösungen bzw. die Probleme des vorhandenen luftgekühlten Systems gegenüber eines wassergekühlten Systems für die Wärmeabfuhr, den baulichen und hygienischen Maßnahmen sowie die möglichen auftretenden Lärmbelastungen der unterschiedlichen Systeme aufzuzeigen.

Zusammenfassung (Englisch)

Computed tomography (CT) is an indispensable part of the clinical routine. There are hardly any hospitals that are not equipped with computerized tomography. Furthermore, there are a lot of radiology centers that offer diagnostic imaging by using computed tomography.

Before you can make your first diagnosis in a CT scan room, there are a lot of aspects to be considered. The building technology and especially the overlapping between the individual subsections like electricity, ventilation and air conditioning, play an important role as well as hygiene. Since computed tomography is basically an X-ray system which works with ionizing radiation, radiation protection must be considered.

Besides technical challenges, one needs to consider various guidelines, standards and laws.

A CT-scanner is a high-tech medical device which consists of many complex details.

A major problem in computed tomography is the excessive heat which is produced in the X-ray tube, but also in other electrical components inside the gantry. Therefore heat dissipation of the gantry and its surroundings needs to be taken into account.

The aim of this Bachelor Thesis is to show the complex technical solutions and problems of an existing air-cooled system compared to a water-cooled system regarding heat dissipation, structural and hygiene measures and possible noise disturbance.