Titelaufnahme

Titel
Der Einfluss psychologischer und zwischenmenschlicher Faktoren auf die Gefährdung durch Social Engineering in Großunternehmen in Österreich
Weitere Titel
The influence of psychological and interpersonal aspects on the vulnerability to social engineering in large scale enterprises in Austria
VerfasserWegscheider, Julien
Erschienen2016
Datum der AbgabeJuli 2016
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Soziale Manipulation / Spionage / Industriespionage / Wirtschaftsspionage / Prinzipal-Agenten-Theorie / ERG-Theorie / Maslows Bedürfnishierarchie / Arbeitskraft / Führungskraft / Persuasionsprozesse / Arbeitszufriedenheit / Loyalität / Motivation / zwischenmenschliche Beziehungen / Großunternehmen / Gesprächsabschöpfung
Schlagwörter (EN)Social Engineering / Espionage / Industrial Espionage / Economic Espionage / Principal-Agent-Theory / ERG-Theory / Maslows Hierarchy of Needs / Employee / Manager / Process of Persuasion / Job Satisfaction / Loyality / Motivation / Interpersonal Relationship / Large Scale Enterprise / Information Drain
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Kontext und Fragestellung

Hintergrund dieser Arbeit ist die zunehmende Gefährdung der österreichischen Volkswirtschaft durch Social Engineering. Die Fragestellung lautet: „Welchen Einfluss haben psychologische und zwischenmenschliche Aspekte auf die Gefährdung durch Social Engineering in Großunternehmen am Wirtschaftsstandort Österreich?“

Ziele der Arbeit

Ziel ist es, die Faktoren herauszufiltern, die einen Menschen empfänglicher für die Manipulation durch einen Social Engineer machen. Insbesondere werden die zwischenmenschlichen Faktoren am Arbeitsplatz dahingehend untersucht.

Theorie

Die theoretische Grundlage bilden drei Inhaltstheorien der Motivation: die Zwei-Faktoren-Theorie von Herzberg, Snyderman und Mausner, die Bedürfnishierarchie von Maslow und die ERG-Theorie von Alderfer. Durch die Verknüpfung dieser Theorien soll die Forschungsfrage untersucht werden.

Wissenschaftliche Methoden

Die wissenschaftlichen Methoden dieser Arbeit sind rein qualitativer Natur. Die Daten werden durch halbstandardisierte Leitfadeninterviews mit ausgesuchten Expertinnen und Experten erhoben. Die Auswertung erfolgt mittels der Themenanalyse.

Ergebnisse

Die Ergebnisse der Analyse bestätigen die Forschungshypothese tendenziell, jedoch konnte keine direkte Abhängigkeit der Variablen aufgezeigt werden.

Zusammenfassung (Englisch)

Context of the Thesis

The increasing threat of the Austrian economy by Social Engineering leads to the research question of this thesis: “How do psychologic and interpersonal aspects influence the threat of Social Engineering on big corporations at the business location Austria”

Goal of the Thesis

The main goal is to identify the factors that increase the chance of individuals being manipulated by Social Engineers. Particularly interpersonal factors at the workplace are focussed in this regard.

Theory

Three theories of motivation are connected to analyse the research question: the two-factor theory of Herzberg, Snyderman, and Mausner, Maslow's hierarchy of needs, and Alderfer's ERG theory.

Methodology

The scientific methods of this thesis are qualitative. The data is obtained through half-standardized guided interviews with selected experts. This data is analyzed with the method of thematical text analysis.

Results

The results confirm that job satisfaction and the satisfaction of social needs reduce the chance of falling prey to Social Engineers. However, a direct dependency of the variables could not be shown.