Titelaufnahme

Titel
Erhebung der Kronjuwelen im Wirtschaftszweig Abfallentsorgung
Weitere Titel
Collection of crown jewels for the waste management
VerfasserZeiner, Markus
GutachterKaiser, Justina ; Kob, Timo
Erschienen2016
Datum der AbgabeJuni 2016
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Wirtschaftsschutz / Wirtschafts- und Industriespionage / Kronjuwelen / Abfallentsorgung
Schlagwörter (EN)Protection / Economic and industrial espionage / Crown jewels / Waste management
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Diese Arbeit beschäftigt sich mit dem Thema Industriespionage im Wirtschaftszweig Abfallentsorgung. Jedes Unternehmen baut auf seine schützenswerten und erfolgsbringenden Daten und Informationen die im weiteren Verlauf als Kronjuwelen definiert sind. Das Abhandenkommen dieser Werte wird als existenzgefährdend für das Unternehmen angesehen.

Anfangs wird der Wirtschaftszweig aufgrund der Literatur näher beschrieben und beleuchtet woraus eine Prozesslandkarte abgeleitet wird, in welcher die Kronjuwelen mit Hilfe des ressourcenbasierten Ansatzes identifiziert werden sollen. Anhand des Ansatzes können Kernkompetenzen von anderen Kompetenzen durch ihre Eigenschaften und Kategorisierung unterschieden werden.

Die wissenschaftliche Fragestellung die sich aus der Problemstellung ableiten lässt, lautet:

Welche Kronjuwelen können für Unternehmen im Wirtschaftszweig Abfallentsorgung identifiziert werden?

Ziel dieser Arbeit ist die Identifikation von Kronjuwelen im Wirtschaftszweig Abfallentsorgung um einen Richtungsansatz für die Thematik bereitzustellen.

Die wissenschaftliche Vorgehensweise in dieser Arbeit bildet ein deduktives Verfahren. Der methodische Ansatz ist eine qualitative Sozialforschung in dem mit Hilfe von Interviews mit Expertinnen und Experten der Branche die Feldforschung durchgeführt wird. Dies hat die Aufgabe die abgeleiteten Ergebnisse im Zuge der Interviews zu bestätigen, zu widerlegen bzw. zu erweitern.

Die meisten Expertinnen und Experten berichteten über keinerlei Erfahrung mit Wirtschafts- und Industriespionage. Zudem wurde berichtet, dass sich in den letzten Jahren die Preispolitik verändert und zugespitzt hat. Besonders der private Bereich ist härter umkämpft als der gewerbliche Bereich. Die attraktivsten Kunden der Branche sind überschaubar, umso mehr sind Kundenbeziehungen und deren Daten bzw. Kontakte von enormer Bedeutung.

Viele Betriebe bieten dieselbe Dienstleistung, daher liegt die Kunst darin Marktlücken in diesem Bereich zu identifizieren um neue Kundenbedarfe zu kreieren und das Geschäftsfeld abzudecken.

Das Know-how der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, besonders derjenigen die lange Zeit im Unternehmen beschäftigt sind bzw. Führungspositionen innehaben, wird von den Expertinnen und Experten als Kronjuwele gesehen. Die ausgearbeitete Liste konnte teilweise bestätigt und sogar ergänzt werden.

Zusammenfassung (Englisch)

This paper deals with the topic of industrial espionage in the sector of waste management. Each company in this sector needs their especially protecting and profit-making values which are defined as crown jewels. The loss of these values is considered to threaten the existence of the company.

First the business sector will be described by literature. The result will be represented in a process map. From the process map corporate values should be defined and will be evaluated as resources or crown jewels by using the resource-based approach. Based on the approach crown jewels can be distinguished by property and categorization.

The question, based on problem which is named at the beginning of this work, is:

Which crown jewels can be identified fort the sector waste management?

The aim of this work is to identify a list of crown jewels in the sector of waste management. Another aim is to build a support document for the companies in this sector.

In this work a deductive process combined with a qualitative survey in shape of interviews with experts will be used. For these interviews the crown jewels which the author has identified in the beginning will be presented to the participants to be confirmed, falsified or supplemented.

The most experts reported, that they haven´t any experiences with economic and industrial espionage. In addition they also told, that the pricing policy has changed in the recent years. Particularly the private sector is harder fought than the commercial area. The most attractive customers in these industry are manageable, even more so are customer relationships and their data or contacts of enormous importance. Many companies offers the same service, so the trick is to find market gaps in this field to identify new customer needs to create and cover the business segment.

The expertise of the staff, especially from those who are working there for long time or management positions, is seen by experts as a crown jewel. The most crown jewels could from the catalogue could be confirmed and also supplemented by some further more crown jewels.