Bibliographic Metadata

Title
Wie sich übergewichtige Volksschulkinder wahrnehmen – Eine vergleichende : Gegenüberstellung von Körperbildzeichnungen und standardisierten Fotos
Additional Titles
Self perception of overweight children in elementary school – A contrasting juxtaposition of kbz and standardised photographs
AuthorFritz, Mikko Juhani
Thesis advisorJelem-Zdrazil, Elisabeth
Published2016
Date of SubmissionJune 2016
LanguageGerman
Document typeBachelor Thesis
Keywords (DE)Körperbildzeichnung nach Jelem / Standardisierte Fotos / Selbstwahrnehmung
Keywords (EN)kbz / standardised photographs / self-perception
Restriction-Information
 _
Classification
Abstract (German)

Fragestellung / Ziel:

Die vorliegende empirische Arbeit beschäftigt sich mit der der Gegenüberstellung von Körperbildzeichnungen und standardisierten Fotos übergewichtiger Volksschulkinder im Alter von sechs bis zehn Jahren. Ziel dieser Arbeit ist es herauszufinden, ob die Körperbildzeichnungen nach Jelem und die standardisierten Fotos sich in Bezug auf die Darstellung der Körperausdehnung des Abschnittes „Körpermitte“ unterscheiden.

Ergebnis:

Kein einziger der Schülerinnen und Schüler bildete seine Übergewichtigkeit in der Darstellung des Körperabschnittes „Körpermitte“ realgetreu ab.

Schlussfolgerung:

Vier (67%) der übergewichtigen Schülerinnen stellten ihre Körpermitte verkleinert (-) dar. Zwei (33%) der übergewichtigen Schülerinnen stellten ihre Körpermitte vergrößert (+) dar. Alle der vier männlichen, übergewichtigen Schüler, stellten ihren Körpermitte vergrößert (+) dar (100%). Somit ist ein deutlicher geschlechterspezifischer Unterschied in der Darstellung des Bereichs „Körpermitte“ erkennbar, was mehrere Gründe zufolge haben kann. Eine mögliche Erklärung der 67% wäre, dass die übergewichtigen Schülerinnen sich bereits im jungen Alter nach gesellschaftlichen Körperidealbildern richten und sich deshalb idealisiert – also verkleinert im Bereich „Körpermitte“ – darstellen. Bei den männlichen Schülern wäre die 100%-Quote dadurch erklärbar, dass sich schon Jungen im Schulalter über ihre Kraft definieren und sie sich deshalb im Bereich „Körpermitte“ vergrößert – in diesem Fall muskulös – darstellen.

Abstract (English)

Question / Aim:

This study shows a contrasting juxtaposition of kbz and standardised photographs of overweight children between the age of six and ten years. The aim of this study was to find out, if the kbz show a different body expansion compared to the standardised photographs or not.

Result:

No one of the overweight children shows a reality-based horizontal body-expansion in their paintings.

Conclusions:

Four (67%) of the overweight female children showed a reduced (-) horizontal body-expansion. Two (33%) of the overweight female children showed an increased (+) horizontal body-expansion. All of the overweight male children showed an increased (+) horizontal body-expansion (100%). Theres a huge gendered difference recognizable. One explanation could be that overweight, female children are packed in social gender roles. so they try to represent their body idealized in their kbz. The male children maybe represent a increased body expansion in their kbz because they want themselves to be bigger, stronger and more muscular.

Stats
The PDF-Document has been downloaded 0 times.