Titelaufnahme

Titel
Assessments zur Beurteilung physiotherapeutisch relevanter Kategorien des ICF Core Set für Multiple Sklerose auf Aktivitäts- und Partizipationsebene
Weitere Titel
Assessments to evaluate physiotherapeutic relevant categories of the ICF Core Set for multiple sclerosis at the level of activity and participation
VerfasserHaidwagner, Lisa Maria
GutachterSynek-Strassnitzky, Alice Maria
Erschienen2016
Datum der AbgabeJuni 2016
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Multiple Sklerose / ICF / ICF Core Set / Assessment / NHPT / FIM / RMI / GAS / MSQPT / Validität / Reliabilität / Responsivität / Praktikabilität / Physiotherapie
Schlagwörter (EN)multiple sclerosis / ICF / ICF Core Set / assessment / NHPT / FIM / RMI / GAS / MSQPT / validity / reliability / responsivity / practicability / physiotherapy
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Kontext: Weltweit leben 2,3 Millionen Menschen mit der Diagnose Multiple Sklerose, davon 12.500 in Österreich (Stand 2011). Die Symptomatik erweist sich als sehr heterogen, weshalb es einer Betreuung durch ein multiprofessionelles Team bedarf, welches Physiotherapeuten/Physiotherapeutinnen miteinschließt.

Ziel: In dieser Arbeit sollen Assessments dargestellt werden, mit denen Physiotherapeuten/Physiotherapeutinnen Einschränkungen auf Aktivitäts- und Partizipationsebene qualifizieren und quantifizieren können und physiotherapeutisch relevante Kategorien des ICF Core Set für Multiple Sklerose beurteilen können.

Fragestellung: Welche Assessments können herangezogen werden, um physiotherapeutisch relevante Kategorien des ICF Core Sets für Multiple Sklerose auf Aktivitäts- und Partizipationsebene zu beurteilen?

Suchstrategien: Die Literaturrecherche wurde in den Datenbanken PubMed, GoogleScholar, Cochrane Library und der elektronischen Zeitschriftenbibliothek der FH Campus Wien durchgeführt. Die verwendeten Suchbegriffe und das Selektionsverfahren werden in den jeweiligen Kapiteln in einem Flussdiagramm dargestellt.

Hauptergebnisse: Die fünf ausgewählten Assessments (NHPT, FIM, GAS, RMI, MSQPT) decken alle physiotherapeutisch relevanten Kategorien des ICF Core Set für MS auf Aktivitäts- und Partizipationsebene ab. Die Reliabilität, Validität, Responsivität und Praktikabilität der Assessments reicht von gut bis sehr gut. Ausgenommen ist die GAS, von der keine krankheitsspezifische Reliabilitätsstudie gefunden wurde, und die FIM, die eine schlechte Responsivität aufweist.

Schlussfolgerung: Physiotherapeuten/Physiotherapeutinnen können die ausgewählten Assessments heranziehen, um die Einschränkungen von Patienten/Patientinnen mit Multipler Sklerose auf Aktivitäts- und Partizipationsebene zu beurteilen.

Zusammenfassung (Englisch)

Context: Nearly 2.3 million people worldwide live with the diagnosis multiple sclerosis, 12.500 of them in Austria. As the symptomatic of this disease is very heterogeneous, it is necessary that those people get care in a multi-professional team, which also includes physiotherapists.

Objective: The aim of this thesis is to display useful assessments, which enable physiotherapists to uncover restrictions in activity and participation and to evaluate relevant categories of the ICF Core Set of multiple sclerosis.

Question: What kind of assessments can be used to evaluate physiotherapeutic relevant categories of the ICF Core Set for multiple sclerosis at the level of activity and participation?

Search strategy: The databases PubMed, Google Scholar, Cochrane Library and the Electronic Journal Library of the ‘FH Campus Wien’ were chosen to search for literary sources. The used search terms and the selection process are described in the respective chapters.

Main results: The five selected assessments (NHPT, FIM, GAS, RMI, MSQPT) cover all categories of the ICF Core Set of multiple sclerosis at the level of activity and participation, which are relevant for physiotherapists. The reliability, validity, responsiveness and practicability of the assessments range from good to very good. Except for the GAS, as no disease specific reliability studie could be found. Moreover, the FIM has poor responsiveness.

Conclusion: It is possible for physiotherapists to use the selected assessments, in order to assess the restrictions of patients with multiple sclerosis at the level of activity and participation.