Titelaufnahme

Titel
Nicht-apparative Methoden zur Erhebung der dynamischen Rumpfkraft
Weitere Titel
Measurements for Dynamic Trunk Strength
VerfasserKleinlein, Bernhard
Betreuer / BetreuerinKlinger, Meike
Erschienen2016
Datum der AbgabeJuni 2016
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Rumpfkraft / Test / dynamisch / Sportler / Sportlerinnen / Rumpfmuskulatur
Schlagwörter (EN)trunk / core strength / test / trunk muscle / athlet
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Kontext: Dynamische Krafttestungen gelten gegenüber isometrischen als Stiefkinder bei der Beurteilung der Rumpfmuskulatur. Gerade im Sportbereich entsprechen dynamische Krafttestungen aber den funktionellen Bewegungen und sollten daher bevorzugt werden.

Ziel: Es gilt herauszufinden, ob und welche nicht apparativen, dynamischen Rumpfkrafttestungen den Testgütekriterien entsprechen und im therapeutischen Alltag eingesetzt werden können.

Fragestellung: „Welche nicht apparativen Messmethoden entsprechen ausgewählten Testgütekriterien (Reliabilität und Validität) zur Erhebung der dynamischen Rumpfkraft von Spitzensportlern und Spitzensportlerinnen?“

Suchstrategie: Im Zuge einer Literaturrecherche wurde anhand von Schlagwörtern in den Datenbanken PubMed, PEDro, Research Gate und Science Direct nach Studien gesucht, die sich mit der Reliabilität und Validität von dynamischen Rumpfkrafttestungen beschäftigen.

Hauptergebnisse: Um die Reliabilität bzw. Validität einer Testung annehmen zu können wurde ein Mindestgrenzwert von rp und rp≥ 0,8 und ICC≥0,7 festgelegt. Die Spannweite der Korrelationskoeffizienten belief sich auf 0,59-0,996.

Schlussfolgerung: Drei Kraftausdauertestungen und ein Schnellkrafttest wurden sowohl als reliabel als auch valide eingestuft und scheinen als verlässliche Messmethoden zur Erhebung der dynamischen Rumpfkraft von Spitzensportlern und Spitzensportlerinnen einsetzbar

Zusammenfassung (Englisch)

Context: Dynamic strength tests are considered as stepchildren of isometric strength tests when assessing the core muscles. Especially in sports dynamic strength tests correspond to the functional movements and should therefore be preferred.

Objektive: The aim of this study is to find out which non apparatus measurement methods are reliable and valid and can be used by physiotherapists.

Question: What non apparatus measurement methods correspond to the selected test quality criteria ( reliability and validity ) for the collection of dynamic trunk strength of elite athletes?

Search strategy: Following a literature review based on keywords in the databases PubMed , PEDro ResearchGate and ScienceDirect studies that deal with the reliability and validity of dynamic trunk strength tests were searched for.

Mainresult: To indicate reliability and validity a minimum limit of correlation coefficients rp and rs≥0,800 and ICC≥0,700 was established. The correlation coefficients ranged from 0,59 to 0,996.

Conclusion: Three strength endurance tests and one explosive strength test were classified both to be reliable and valid and seem to be useful as reliable measurement methods for the elevation of dynamic core strength of top athletes.