Titelaufnahme

Titel
Ausgewählte physiotherapeutisch relevante Assessments auf Aktivitäts- und Partizipationsebene der ICF bei Osteoarthrose : Die Hüftgelenksarthrose
Weitere Titel
Selected assessments relevant to physical therapy on the activity and participation level of the ICF in osteoarthritis The osteoarthritis of the hip
VerfasserRysova, Magdalena
GutachterSynek-Strassnitzky, Alice Maria
Erschienen2016
Datum der AbgabeJuni 2016
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Osteoarthrose / ICF / ICF Core Set / Assessment / Physiotherapie / Reliabilität / Validität / Responsivität
Schlagwörter (EN)Osteoarthritis / ICF / ICF Core Set / assessment / physical therapy / reliability / validity / responsiveness
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Kontext: In dieser Arbeit steht der Patient/die Patientin mit einer Osteoarthrose des Hüftgelenkes im Mittelpunkt. Patienten/Patientinnen mit Osteoarthrose zeigen aufgrund der degenerativen Erkrankung bezeichnende Einschränkungen ihrer Selbstständigkeit, Aktivitäten und Teilhabe am Alltagsleben. Die vorliegende Arbeit beschreibt ausgewählte Assessments, anhand derer vorwiegend die Mobilität und Durchführung von Alltagsaktivitäten untersucht wird. Assessments haben in der Physiotherapie große Bedeutung, da sie nicht ausschließlich zur Befundung, sondern ebenfalls zur Überprüfung des Verlaufes und zur Evaluierung der Ergebnisse verwendet werden.

Fragestellung: Darauf bezugnehmend hat sich die Fragestellung ergeben, welche Assessments physiotherapeutisch relevant sind, um die Einschränkungen von Patienten/Patientinnen mit Osteoarthrose des Hüftgelenkes auf der Aktivitäts- und Partizipationsebene der ICF erheben zu können.

Methodik: Die Fragestellung wurde mittels einer Sekundär-Literaturrecherche bearbeitet. Die Literatur wurde in den Bibliotheken der FH Campus Wien und der Medizinischen Universität Wien, sowie in den Datenbanken Pubmed und Google Scholar recherchiert.

Ergebnisse: Die physiotherapeutisch relevanten Assessments, welche in der Anwendung mit Patienten/Patientinnen mit einer Osteoarthrose des Hüftgelenkes geeignet sind, sind: Hip Disability and Osteoarthritis Outcome Score, Iowa Level of Assistance Scale, Health Assessment Questionnaire, Oxford Hip Score und Car Task.

Schlussfolgerung: Anhand der fünf genannten Assessments bekommen Physiotherapeuten/Physiotherapeutinnen einen Überblick über die Aktivität und Partizipation des Patienten/der Patientin mit einer Osteoarthrose des Hüftgelenkes. Die Anwendung dieser Assessments kann anhand der wissenschaftlichen Literatur empfohlen werden.

Zusammenfassung (Englisch)

Context: This Bachelor Thesis describes selected Assessments, which enable predominantly the examination of mobility and implementation of activies of daily living in patients with Osteoarthritis of the hip. Patients with Osteoarthritis show due to the degenerative illness characteristic restriction of their autonomy, activities und participation in daily life. Assessments are of a great importance in physical therapy, since they are not used exclusively for the examination, but also to reassess the progress and to evaluate the results of the therapy.

Question: Consequently the question arose, which assessments are relevant to physical therapists, to examine restrictions on the activity and participation level of the ICF in patients with osteoarthritis of the hip.

Method: To answer the question a secondary literature search was conducted. The literature was researched in the FH Campus Wien and Madical University Vienna library, as well as in the Pubmed and Google Scholar database.

Results: Following assessments are relevant to physical therapist with patients with osteoarthritis of the hip: Hip Disability and Osteoarthritis Outcome Score, Iowa Level of Assistance Scale, Health Assessment Questionnaire, Oxford Hip Score and Car Task.

Conclusion: On the basis of these five assessments physical therapists can gain an overview over the activity and participation of the patient with osteoarthritis of the hip. The application of those assessments can be recommended by means of the scientific literature.