Titelaufnahme

Titel
Change-Management in der Elementarpädagogik
Weitere Titel
Change management in the elemantary education
VerfasserGrafl, Sabine
Betreuer / BetreuerinHover-Reisner, Nina
Erschienen2016
Datum der AbgabeJuli 2016
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Veränderungsprozesse einleiten - Widerstand - Emotionen - Abwehrprozesse und ihre Ursachen - Angst in Veränderungsprozessen - Psychoanalyse im Change-Management - Change-Management - Organisationsentwicklung - Schlüsselfaktoren im Change-Management - Rolle der Führungskraft im Change-Management - emotionale Steuerung im offenen Arbeiten - Offenes Arbeiten
Schlagwörter (EN)Initate change processes - resistance - emotions - defenses processes and their causes - fear in change processes - psychoanalysis in change management - change management - organizational development - key factors in change management - role of the manager in change management - emotional control in open work - open work
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Führungskräfte in elementarpädagogischen Einrichtungen stehen immer wieder vor der Herausforderung, Veränderungen einzuleiten um eine Weiterentwicklung in ihren Teams möglich zu machen. In der pädagogischen Praxis hat sich gezeigt, dass drohende Veränderungen auf Menschen unterschiedliche Auswirkungen haben und Verhaltensweisen hervorgerufen werden, die notwendige Veränderungen verzögern oder gar verhindern. Im Mittelpunkt der vorliegenden Arbeit steht das Verstehen innerpsychischer Prozesse in Zeiten beruflicher Veränderung und wie es gelingen kann, Methoden des Change-Managements für die Umsetzung pädagogischer Konzepte zu nutzen. Sequenzen aus einem Besprechungsprotokoll zum Thema „Offenes Arbeiten im Kindergarten und Hort“ veranschaulichen Ängste und Sorgen, die bei Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zum Vorschein kommen und verdeutlichen den aufkeimenden Widerstand. Am Beispiel der emotionalen Steuerung aus dem Change-Management wird aufgezeigt, wie die Veränderung eingeleitet und begleitet werden kann.

Zusammenfassung (Englisch)

Executives in elementary educational facilities often face the challenge of initiating changes to enable their team to develop. Practical experience has shown that future changes have a different effect on people. These changes often cause behaviour that hinders or even blocks the necessary modifications. This paper focuses on comprehending internal psychological processes in times of job changes and on how to succeed in using methods of change-management to implement pedagogical concepts. Sequences of minutes of a meeting on the topic ‘Open Rooms in Kindergarten and Nursery’ illustrate the staff’s fears and worries and make the arising resistance clear. Using the example of emotional control in change-management, it is demonstrated how changes can be initiated and supervised.