Bibliographic Metadata

Title
Dissoziales Verhalten von Kindern im Kindergarten - : Resilienzförderung als Prävention und Intervention?
Additional Titles
Dissocial behaviour of children in kindergarten- Support of resilienz as a pevention and intervention?
AuthorNarovnigg, Claudia
Thesis advisorFleissner-Rösler, Katharina
Published2016
Date of SubmissionSeptember 2016
LanguageGerman
Document typeBachelor Thesis
Keywords (DE)Dissoziales Verhalten / Resilienz / Prävention/Intervention
Keywords (EN)Dissocial behaviour / Resilienz / prevention and intervention
Restriction-Information
 _
Classification
Abstract (German)

Die vorliegende Bachelorarbeit beschäftigt sich mit der Thematik der dissozialen Verhaltensweisen von Kindern und eventuellen präventiven Interventionen. Dabei beschäftige ich mich in drei Kapiteln mit den dissozialen Verhaltensweisen, der Resilienz und letztendlich mit den Themen Prävention und Intervention. Die praktische Referenz meiner Arbeit bildet die Beobachtung eines Jungen dessen Verhalten im Kindergartenalltag beschrieben und reflektiert wird. Zum besseren Verständnis gehört die Darstellung des sozialen Umfeldes des Kindes.

Die Verhaltensweisen des Jungen zu erkennen und vor allem richtig einzugliedern ist meines Erachtens bereits der erste Weg des Präventionsgedankens. Deshalb beziehe ich mich auf diese aktuelle Fallanalyse. Um Antworten auf die Fragen nach den Ursachen für dissoziales Verhalten zu finden, ist es wichtig, auf die Entstehung von dissozialen Verhaltensweisen und auf deren Entwicklungsphasen einzugehen.

Beim Thema Resilienz wird der Begriff definiert und danach Risikofaktoren, Schutzfaktoren und Resilienzfaktoren aufgezeigt. Das Wissen über die Resilienzfaktoren ist entscheidend, da die Prävention primär die Förderung der Resilienzfaktoren beinhaltet. Es werden einige Präventionsprogramme, sogenannte soziale Kindertrainings, vorgestellt. In einem speziellen Programm werde ich über den Einsatz dieser sozialen Kindertrainings in der praktischen Arbeit berichten und die daraus abgeleiteten pädagogischen Konsequenzen erläutern. Die Intention meiner Arbeit ist eine theoretische Fundierung zum Thema dissoziale Verhaltensweisen und mögliche Präventionsmaßnahmen zum praktischen Einsatz für die PädagogInnen.

Abstract (English)

This bachelor thesis gives an impression with respect to the issue of working with children with antisocial behaviors in kindergarten. Here I deal with three major chapters such as antisocial behavior, resilience and ultimately with the topics prevention and intervention.

The practicality reference of my work is the observation of a boy whose behavior will be described and reflected in the kindergartens daily routine. For a better understanding I will also present the social environment of the young boy..

In my view, to recognize the boy's behavior and especially to integrate properly is already the first way the concept of prevention. Therefore, I refer to this current case analysis. In a next step I explain the term antisocial behavior. In order to respond to the questions about the causes of antisocial behavior, I am concerned with the development of antisocial behavior and shall address their development phases.

This leads me to the next chapter about the subject of resilience. I describe the term resilience and show the risk factors, protective factors and resilience factors. The knowledge about resilience factors is crucial as prevention mainly involves promoting resilience factors. Afterwards I will idescribe some prevention programs, so-called social child training.

I will report on the use of these social children training in practical work and explain the derived educational consequences. The intention of my work is a theoretical foundation about antisocial behavior and possible measures for prevention used for pedagogues in their practical work with the children.