Titelaufnahme

Titel
Der Blick auf Eltern mit Migrationshintergrund im Kindergarten : Psychosoziale Belastungen und die Herausforderung in der Zusammenarbeit
Weitere Titel
The view of parents with migration background in the kindergarden Psychosocial pressure and the challenge of collaboration
VerfasserReiger, Michaela
Betreuer / BetreuerinFleissner-Rösler, Katharina
Erschienen2016
Datum der AbgabeSeptember 2016
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Eltern mit Migrationshintergrund / psychosoziale Belastungen / Zusammenarbeit / Kommunikation / Kindergarten / Pädagogik / Migration / Kultur
Schlagwörter (EN)parents with migration background / psychosocial pressure / collaboration / communication / kindergarden / education / migration / culture
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die literaturgestützte Arbeit nimmt Eltern mit Migrationshintergrund in den Blick und beschäftigt sich mit deren möglichen psychosozialen Belastungen und der Herausforderung in der Zusammenarbeit im Kindergarten. Die Arbeit baut auf die Darstellung eines Fallbeispiels aus der Praxis auf und wird im Verlauf der Arbeit mit der Theorie verknüpft.

In der forschungsgestützten Literatur wird nur wenig Bezug auf die Komplexität der Arbeit mit Eltern anderer Kulturen genommen und darüber, wie Wissen über kulturelle Unterschiede und Lebensweisen der Familien in die Bildungs- und Erziehungspartnerschaft eingebaut werden kann. Außerdem gibt es in Österreich wenig Elternbildungs- und Sprachförderprogramme, welche Migranten und Migrantinnen sowohl in Bildungs- und Erziehungsfragen als auch im Erwerb der deutschen Sprache unterstützen.

Im Kindergarten treffen verschiedene Kulturen aufeinander. Das Wissen um den Einfluss von Kultur, Tradition, Religion und Muttersprache auf die kindliche Entwicklung, erfordert von den pädagogischen Fachkräften in der Zusammenarbeit ein Umdenken. Die Zusammenarbeit ist trotz der Herausforderung unverzichtbar.

Da jede Lebens- und Migrationsgeschichte mit deren eigenen Erfahrungen verbunden ist, gilt es, betroffene Familien individuell in den Blick zu nehmen. Dadurch kann auf die individuellen Lebensumstände und Bedarfe ohne Pauschalisierung gezielt eingegangen werden. Ob die Migration eine dauerhafte psychosoziale Belastung mit sich bringt und wie massiv die Belastung sein kann, hängt von verschiedenen Faktoren der Migrationsgeschichte ab.

Zusammenfassung (Englisch)

Literacy based assignment tries to take a look on parents with migration background and deals with possible psychosocial liabilities and the challenge of collaboration in kindergarden. This kind of work is built on case examples from practical experience and is linked in the course of work with theoretical knowledge.

In research-based literature little reference is made to the complexity of working with parents from different ethnical backgrounds and how the knowledge about cultural differencies and lifestyles can be incorporated in the educational relationship. Also in Austria are just a few programs supporting parental skills and language development, which would be of high importance for parents with migration background.

In kindergarden different cultures converge. The knowledge about the impact of culture, tradition, religion and the native language (tongue) on childhood development, calls for a change in educational collaborations, which is essential, despite the challenge.

As every life tells their own unique story, associated with individual experiences, it is really necessary to take a closer look at every particular family. Thereby the individual life circumstances and requirements can be directly addressed. There shouldn´t be done any generalizations. If migration really causes psychosocial pressure and how solid this liability can be, is determined by several elements of migration history.