Titelaufnahme

Titel
Die professionelle pädagogische Haltung bei PädagogInnen im Kindergarten
Weitere Titel
The pedagogue’s professional pedagogic attitude with regards to the field of elementary pedagogy
VerfasserSchmid, Sonja
GutachterFleissner-Rösler, Katharina
Erschienen2016
Datum der AbgabeSeptember 2016
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Professionelle pädagogische Haltung / Pädagogisches Handeln / Professionalisierung / Reflexion
Schlagwörter (EN)professional pedagogic attitude / learning processes / pedagogic actions / reflection
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit der professionellen pädagogischen Haltung von PädagogInnen im elementarpädagogischen Berufsfeld. Ein dokumentierter Fall aus dem Kindergarten bildet die Grundlage für die Auseinandersetzung mit diesem Thema. Bedeutend ist die fehlende Definition der professionellen pädagogischen Haltung, wodurch ein gemeinsames Verständnis der Begriffe in der Wissenschaft ausbleibt. Der Forschungsstand wird anhand theoretischer Modelle skizziert, eine Annäherung einer Definition versucht. In weiteren Kapiteln werden Aspekte diskutiert, die für eine Entwicklung von professioneller pädagogischer Haltung wesentlich sind. Schwerpunkte werden hierbei in der Persönlichkeitsentwicklung, dem pädagogischen Handeln, der Professionalisierung und in Lernprozessen von PädagogInnen gesetzt. Ein weiteres wichtiges Themenfeld ist die Reflexion, die auch in der psychoanalytischen Pädagogik eine hohe Bedeutung hat. Abschließend wird in den pädagogischen Konsequenzen eine Analyse des Fallmaterials vorgenommen, wodurch konkrete Lösungsvorschläge für die Praxis aufgezeigt werden können.

Zusammenfassung (Englisch)

The central part of this paper is dedicated to examining the pedagogue’s professional pedagogic attitude with regards to the field of elementary pedagogy. One documented case can be seen as the foundation of this discussion.

Especially important are the missing definitions, which lead to an absence of communal understanding in theory and practice. This functions as a starting point for describing the current state of research by examining theoretical models. Additionally, an attempt of defining terms by literature research is made.

Further chapters are dedicated to discussing aspects that are crucial for developing a professional pedagogic attitude. The focus here lies on personal development regarding learning processes, the professionalization and the pedagogic actions.

Another important field is the area of reflection, which also plays an essential role in psychoanalytical pedagogy.

Finally, a case analysis will be included, as well as its pedagogic consequences. In doing so, actual suggestions for fieldwork are given.