Bibliographic Metadata

Title
Pflege und Betreuung der Eltern nach einer stillen Geburt
Additional Titles
care and support of parents after a stillbirth
AuthorEdtbauer, Veronika
Thesis advisorRiegler, Barbara
Published2012
Date of SubmissionJuly 2012
LanguageGerman
Document typeBachelor Thesis
Keywords (DE)Fehlgeburt / Totgeburt / stille Geburt / Trauer / Bestattungsrecht / Selbstschutz
Keywords (EN)stillbirth / grief / stillborn
Restriction-Information
 _
Classification
Abstract (German)

Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit der Pflege und Betreuung der Eltern nach einer stillen Geburt. Die zugrunde liegende Fragestellung ist, wie die perfekte ganzheitliche Betreuung der Mutter und gegebenenfalls des Vaters von Seiten des Pflegepersonals aussehen sollte, um den Betroffenen einen gesunden Trauerprozess zu gewährleisten. Der Umgang mit Trauernden stellt einen großen Teil dieser Arbeit dar. Die Verfasserin dieser Arbeit betrachtet die Pflegeperson während der ganzen Arbeit als Begleiterin in allen Phasen der Trauer. Es wird weiters erläutert welche Rolle das Pflegepersonal während und nach einer stillen Geburt spielt und welche Aufgaben ihm zuteil kommen. Der erste Teil dieser Arbeit beschäftigt sich mit der Gestaltung der Zeit während und unmittelbar nach einer stillen Geburt. Es werden Vorschläge geliefert, wie das Pflegepersonal den Betroffenen das Abschied-Nehmen ermöglichen und erleichtern kann. Darauf folgend wird die rechtliche Situation in Österreich bezüglich Fehl- und Totgeburten und Bestattungen erläutert. Es wird genau auf den Ablauf eines Trauerprozesses eingegangen und wie die Pflegeperson die Betroffenen während dieser Zeit optimal unterstützen kann. Zuletzt befasst sich diese Arbeit mit dem Selbstschutz aufgrund der hohen psychischen Belastung auf die Pflegepersonen. Schlussendlich wurde festgestellt, dass die ganzheitliche Pflege und Betreuung der Betroffenen sehr individuell ist und immer den Bedürfnissen der Trauernden angepasst werden muss. Die Autorin kam zu dem Schluss, dass die Pflegeperson um in einer solchen Situation richtig handeln zu können mit ausreichend Fachwissen und Empathie bewandert sein muss, was Schulungen und Fortbildungen voraussetzt. Außerdem wurde durch ausreichende Recherchen festgestellt, dass in Österreich die langfristige Betreuung der Eltern nach einer stillen Geburt durch die zuständige Pflegeperson, nicht gewährleistet ist, da der Kontakt meist nach der Krankenhausentlassung abbricht.

Abstract (English)

The present work deals with the care and support of parents after a stillbirth. The underlying question is, how does the perfect holistic care of the mother and possibly the father on the part of the nursing staff look like to ensure those affected a healthy grieving process. Dealing with bereaved is a big part of this work. The authors of this paper considers the caregiver during the whole work as a funeral attendant in all phases of grief. It further explains the role of the nursing staff during and after a stillbirth is playing and what tasks it is given. The first part of this work deals with the design of the period during and immediately after a stillbirth. It will be delivered proposals on how the caregiver can allow those affected to facilitate the departure, and corporate. Finally, this paper deals with the aspect of self-protection of the nursing staff because of the high psychological distress. Finally, it was found that the holistic care and support of parents after a stillbirth is very individual. The author of this work came to the conclusion that the caregiver to act properly in such a situation, with sufficient knowledge and empathy must be proficient, which requires training and education. It was also noted that in Austria the long-term care for parents after a stillbirth by the competent caregiver is not guaranteed, because the contact usually terminates after hospital discharge.

Stats
The PDF-Document has been downloaded 0 times.