Titelaufnahme

Titel
Reihengeschäftsproblematik in der EU
Weitere Titel
Chain transactions and respective problems
VerfasserHirtenfelder, Veronika
Betreuer / BetreuerinKerstinger, Eva-Maria
Erschienen2014
Datum der AbgabeJuni 2014
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Reihengeschäft / Innergemeinschaftliche Lieferung / Innergemeinscahftlicher Erwerb / UID-Nummer / MIAS (Mehrwertsteuer-Informations-Austausch-System)
Schlagwörter (EN)chain transaction / intra-community delivery / intra-community acquisition / VAT-Number / VIES (Value Added Tax-Information-Exchange-System)
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Diese Arbeit beschäftigt sich mit der Definition und umsatzsteuerlichen Beurteilung von sogenannten Reihengeschäften und deren Problematiken.

Die Bestimmung des Leistungsortes von Lieferungen stellt auf Grund uneinheitlicher rechtlicher Definitionen in den verschiedenen Mitgliedsstaaten ein Hauptproblem dar. Vor allem die Zuordnung der Warenbewegung zu einer Lieferung bereitet Unternehmern in der Praxis oftmals Schwierigkeiten. Eine einheitliche Regelung auf EU-Ebene existiert derzeit trotz des Versuchs einer Harmonisierung nicht.

Diese und weitere Schwierigkeiten in der Abwicklung des innergemeinschaftlichen Warenverkehrs werden in weiterer Folge kurz dargestellt.

Zusammenfassung (Englisch)

This thesis deals with the definition and VAT-assessment of so-called “chain transactions” and the respective problems.

The determination of the performance place of the deliveries is a major problem because of inconsistent legal definitions in the member states. In particular, the assignment of the goods movement to one delivery is often very difficult for entrepreneurs in practice. Currently a uniform regulation at EU-level does not exist despite harmonization effects.

These and other difficulties with the procedure of intra-community business are described in the following.