Titelaufnahme

Titel
SPAREN UM JEDEN PREIS? Die Ökonomisierung und Prekarisierung im Dritten Sektor, ihre Ursachen und Folgen
Weitere Titel
SAVING AT ANY PRICE? The economizing and the worsing of working conditions in the third sector, their causes and effects
AutorInnenBauer, Walter
GutachterKlawatsch-Treitl, Eva
Erschienen2012
Datum der AbgabeJuli 2012
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Dritter Sektor / Prekarisierung / Ökonomisierung
Schlagwörter (EN)Third Sector / worsing of working conditions / economizing
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Diese Arbeit stellt eine Auseinandersetzung mit den Entwicklungen der letzten Jahrzehnte im Dritten Sektor dar. Aufgrund des Wechsels vom Welfare State zum Workfare State kommt es zu einer Ökonomisierung im Sozialbereich, die durch die Implementierung von Strukturen aus der Wirtschaft in den dort angesiedelten Betrieben bewirkt wird.

Eine starke Verbetriebswirtschaftlichung der Sozialen Unternehmen ist die Folge, die einer verstärkten Kontrolle durch die Öffentliche Hand als Geldgeber ausgesetzt sind. Es entwickelt sich ein Auftraggeber-Auftragnehmer-Verhältnis zwischen Staat und den Wohlfahrtsunternehmen im Gegensatz zur vorherigen partnerschaftlichen Zusammenarbeit.

Diese Umstände führen neben anderen Nachteilen zu Marktartigen Strukturen und zum Wettbewerb zwischen den sozialen Einrichtungen im Kampf um KundInnen. In Folge kommt es dazu, dass die Betriebe des Dritten Sektors wie Wirtschaftsunternehmen geführt werden müssen, dies bewirkt jedoch eine Verschärfung der Arbeitsbedingungen und eine zunehmende Prekarisierung für die im Sozialbereich arbeitenden Personen.

Zusammenfassung (Englisch)

This paper describes an examination of the developments in the third sector during the last decades. Due to the change from Welfare State to Workfare State an economizing within the social area took place which effected an implementation of structures of the economic system in the plants settled there.

A strong business orientation of social enterprises was the result which is exposed to an increased control by the public authorities that is also the sponsoring body. The result was also a connection between the ordering party and the contractor resp. between the state and the welfare comporation in contrast to the former collaboration based on partnership. Besides other disadvantages these circumstances led to business oriented structures and to a competition between the various social institutions fighting for customers. The consequences are that the organisations of the third sector are operated like business enterprises. But this causes a worsing of the working conditions and an increasing danger of a precarious existence of the people working in the social companies.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 0 mal heruntergeladen.