Titelaufnahme

Titel
Hebammen an österreichischen Schulen. Sexualerziehung und Sexualpädagogik durch die Hebamme an österreichischen Volksschulen im Sinne der Salutogenese
Weitere Titel
Midwives at Austrian Schools. Sex education through a midwife at Austrian primary schools in sense of salutogenesis.
VerfasserKrainz, Astrid
GutachterWokurek-Biebel, Vera
Erschienen2014
Datum der AbgabeJanuar 2014
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Hebamme / Schule / Volksschule / Sexualkunde / Salutogenese / Gesundheitsförderung / Sexualpädagogik / Unterricht
Schlagwörter (EN)Midwife / school / primary school / sex education / salutogenesis / healt promotion / education
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit der Frage, ob Unterricht durch

Hebammen an österreichischen Volksschulen im Hinblick auf Salutogenese und

Gesundheitsförderung einen positiven Nutzen hat. Dazu wird die Salutogenese

als auch Gesundheitsförderung genauer betrachtet und die Rolle der Hebamme

darin erläutert und welche Möglichkeiten der Gesundheitsförderung an

Volksschulen machbar sind. Des Weiteren beleuchtet die Arbeit die

psychosexuelle Entwicklung von Kindern im Volksschulalter sowie die rechtliche

Grundlage für den Sexualkundeunterricht an österreichischen Volksschulen.

Abschließend wurde die derzeitige Projektsituation erhoben und die Aus- und

Weiterbildungsmöglichkeiten für Hebammen recherchiert.

Zusammenfassung (Englisch)

The present paper deals with the question wether teachings from midwives

have a positive benefit on the health promotion amongst children. To achieve

this, the author takes a closer look at salutogenesis and health promotion, the

role of midwives in this process and the possibilities at primary schools in this

sector.

Furthermore the paper explores the pyschosexual development of children at

the age of six to ten and the legal basis for sex education at Austrian primary

schools.

Finally the author researched the current projects at primary schools and the

possibilities for trainings for midwives in this area.