Bibliographic Metadata

Title
Resilienz bei häuslicher Gewalt
Additional Titles
The developing of resilience to domestic violence
AuthorBogner, Barbara
Thesis advisorFröschl, Elfriede
Published2013
Date of SubmissionNovember 2013
LanguageGerman
Document typeBachelor Thesis
Keywords (DE)häusliche Gewalt / Resilienz / positive Bewältigung / Coping-Strategien
Keywords (EN)domestic violence / resilience / positive coping / coping strategies
Restriction-Information
 _
Classification
Abstract (German)

Das Interesse dieser Forschungsarbeit gilt der Frage was bzw. welche Faktoren die positive Bewältigung von miterlebten Gewalterfahrungen in der Kindheit und Jugend unterstützt. Durch die Befragung von mittlerweile erwachsenen Personen, die in ihrer Kindheit Gewalt zwischen den Elternteilen miterlebt haben bzw. auch selbst betroffen waren und die selbst der Meinung sind, sie hätten das Erlebte positiv bewältigt und verarbeitet, soll ein Bild darüber entstehen, welche Faktoren maßgeblich dazu beigetragen haben, diese Erlebnisse in Kindheit und Jugend bearbeiten zu können und dadurch im positiven Sinn bewältigt zu haben. Diese Forschungsarbeit führt zu Beginn Erkenntnisse über die Auswirkungen von Gewalterfahrungen in Kindheit und Jugend und deren Bewältigungsstrategien in der Theorie an und vergleicht abschließend diese Erkenntnisse, sowie die Vorannahmen dazu mit den Forschungsergebnissen aus den qualitativen Interviews und somit den Beschreibungen aus der Realität, die in den einzelnen Kategorienbeschreibungen zu finden sind. Daraus ergeben sich spannende Übereinstimmungen aber auch überraschende Ergebnisse und Unterscheidungen zwischen Theorie und Realität aus den Erzählungen der InterviewpartnerInnen. Diese Arbeit gibt einen Überblick über die Möglichkeiten mit einer gewaltbelasteten Kindheit und Jugend umzugehen und die Erfahrungen positiv zu verarbeiten.

Abstract (English)

This research paper deals with the research question about which factors do support and encourage overcoming and coping with witnessed domestic violence in childhood and adolescence. The research itself is based on qualitative interviews with adult people, who witnessed domestic violence between their parents in their childhood and youth and who claim themselves having coped with their experiences. The main focus of this paper lies on how those people could overcome their long experience with violence and what and who helped and supported them to do so.

This paper starts with discussing fundamental works of literature on the adverse effects of witnessed and self-experienced domestic violence and coping strategies for living through this time of violence and overcoming the injurious impacts on psycical health. The chosen literature provides an insight on the theoretical basics. The combination of the theoretical basics and the evaluated interviews leads to a conclusion that has found similarities but also surprising outcomes and differences between literature and the described reality in the interviews. This research paper presents a rare overview on the possibilities of coping with a childhood and adolescence burdened with violence.

Stats
The PDF-Document has been downloaded 0 times.