Titelaufnahme

Titel
Frauen im Polizeidienst - Geschlechterstereotype im Wandel
Weitere Titel
Women in Police Service - Gender Stereotypes in motion
VerfasserBogner, Bettina
Betreuer / BetreuerinKodydek, Georg ; Hochreiter, Ronald
Erschienen2015
Datum der AbgabeMärz 2015
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Frauen / geschlechtsspezifisch / Geschlechterstereotype / Männer / Polizei / soziale Kompetenz
Schlagwörter (EN)gender specific / gender stereotypes / men / police / social competence / women
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

In der vorliegenden Arbeit sollen zwei Forschungsfragen untersucht werden:

1) Werden für die österreichische Polizei gezielt Frauen ausgewählt, deren persönliche Eigenschaften eine hohe Übereinstimmung mit Geschlechterstereotypen aufweisen?

2) Weisen Polizistinnen nach Beurteilung ihrer Vorgesetzten persönliche Eigenschaften auf, die Geschlechterstereotypen entsprechen? Um diese Fragen beantworten zu können wurde ein Experteninterview mit dem Leiter des Psychologischen Dienstes des BM.I, der mit der Durchführung des Auswahlverfahrens betraut ist, geführt und die mittlere Führungsebene der Wiener Polizei mittels standardisierten Erhebungsbögen .

Die Ergebnisse zeigen, dass keine spezifische Auswahl von Frauen aufgrund von Geschlechterstereotypen stattfindet. Die bei Männern und Frauen gleichermaßen erwünschten Eigenschaften sind: Kompetenz, Intelligenz, Zugang zu anderen Kulturen und nonverbale Kommunikationskompetenzen. Aufgrund der erhobenen Daten zeigt sich, dass Geschlechterstereotype keine so starke Rolle für die Wahrnehmung der Tätigkeiten von Polizistinnen durch ihre Vorgesetzten spielen, wie zunächst erwartet.

Zusammenfassung (Englisch)

Two questions are raised in the present investigation:

1) Are female police applicants specifically selected according to attributed gender stereotypes?

2) Do police women display behavior according to gender stereotypes in the opinion of the supervisors? To answer these questions, an expert-interview was carried out with the head of the psychological service of the Federal Ministry of the Interior - being in charge with the testing of police applicants. Additionally, local police commanders were asked for their opinion using a standardized questionnaire.

Summarizing, the data show that a specific selection for women according to gender stereotypes is absent. Instead sought-after attributes for female and male police officers are: social competence, intelligence, openness towards other cultures and nonverbal communication skills. The data show that gender stereotypes plays less than initially expected role in the opinion of their supervisors on their professional performance.