Titelaufnahme

Titel
Stillmanagement bei Kindern mit Spaltfehlbildungen - Eine Gegenüberstellung der Interventionen von Logopäd_innen und Stillberater_innen (IBCLC)
Weitere Titel
Breast-feeding-management of children with cleft lip and/or palate − A comparison of the interventions of speech pathologist and lactation consultant
VerfasserSteinberger, Clara
Betreuer / BetreuerinMaier, Barbara
Erschienen2016
Datum der AbgabeJuni 2016
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Kraniofaziale Fehlbildung / Lippen-Kiefer-Gaumen-Spalte / Nahrungsaufnahme / Stillen / Still- und Laktationsberater_in (IBCLC)
Schlagwörter (EN)craniofacial malformations / cleft lip/palate / ingestion / feeding / breastfeeding
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die vorliegende Arbeit befasst sich mit den Interventionsmöglichkeiten im Stillmanagement von Kindern mit LKGS-Spalte. In der Literatur werden sowohl Logopäd_innen, als auch Still- und Laktationsberater_innen als Expert_innen im Bereich der Nahrungsaufnahme angegeben. Es wird geklärt, wie sich die Interventionen von Logopäd_innen und Still- und Laktationsberater_innen tatsächlich unterscheiden. Daher wurde der aktuelle Forschungsstand zunächst mittels differenzierter Literaturrecherche erhoben und weiters unter Zuhilfenahme qualitativer Forschungsmethoden beleuchtet. Es wurden jeweils drei Logopäd_innen und Still- und Laktationsberater_innen in einem halbstrukturierten, leitfadengestützten Interview befragt. Daraus ging hervor, dass es in der Praxis eine klare Trennung der Aufgabenbereiche der Berufsgruppen gibt. Während bei Logopäd_innen das Kind mit seinen Ressourcen und Defiziten im Fokus der therapeutischen Arbeit steht, liegt die mütterliche Brust im Mittelpunkt der Still- und Laktationsberater_innen. Mithilfe des Wissens über die Arbeitsweisen beider Berufsgruppen, kann eine Zusammenarbeit zwischen diesen zukünftig reibungslos gelingen. Durch die Zusatzausbildung zur Still- und Laktationsberater_in eignen sich Logopäd_innen demnach Wissen im Bereich der mütterlichen Brust, des Pumpmanagements und der Milchbildung an, weswegen diese für Logopäd_innen durchaus relevant ist.

Zusammenfassung (Englisch)

This bachelor thesis deals with the topic „breastfeeding-management of children with cleft lip and/or palate“. In the literature both speech language pathologists and lactation consultants are mentioned as experts in case of ingestion. This paper will provide an overview of the various working methods of the different professions. This is why the current state of research was determined by means of a profound literature analysis under consideration of qualitative research methods. Therefore three speech language pathologists and three lactation consultants were interviewed. As a result, there was a clear division of working areas of speech language pathologists and lactation consultants found. The center of attention of speech language pathologists are the resources and deficits of children, whereas the breast and the expression of milk are the main areas of lactation consultants. Through knowing about this division, a better cooperation of the professions is expected. By finishing the education to a lactation consultant, speech language pathologists will acquire the knowledge about breast, milk and the expression of it. This is why the additional training is highly recommended for speech language pathologists, who are working with children suffering from cleft lip and/or palate.