Bibliographic Metadata

Title
Auswirkung statischer Dehnung der ischiocruralen Muskulatur auf Gangbild und Sturzrisiko - Eine Einzelfallstudie
Additional Titles
Effects of a static stretching method of the hamstring muscle group on gait and fall risk - A single case study
AuthorBieler, Claudia
Thesis advisorEder, Gerhard
Published2014
Date of SubmissionJune 2014
LanguageGerman
Document typeBachelor Thesis
Keywords (DE)Sturz / Sturzrisiko / Sturzprävention / Ältere Menschen / Gangbild / Gehgeschwindigkeit / Gangtempo / Gehtempo / Schrittlänge / Ischiocrurale Muskulatur / Statische Dehnung
Keywords (EN)falls / fall risk / fall prevention / elderly / gait / gait velocity / gait speed / stride length / hamstrings / hamstring muscles / hamstring muscle group / static stretching
Restriction-Information
 _
Classification
Abstract (German)

Hintergrund und Ziel

Stürze machen ab einem Alter von 60 Jahren mehr als ¾ der Unfälle im österreichischen Heim- und Freizeitbereich aus, wobei jeder zweite Sturzunfall in dieser Altersgruppe sogar tödlich endet. Daher kommt der Prävention von Stürzen eine wichtige Bedeutung zu. Nachdem die Verlangsamung des Gehtempos verbunden mit einer Verkürzung der Schrittlänge einen erheblichen Sturzrisikofaktor bei älteren Menschen darstellt, soll im Rahmen einer Einzelfallstudie untersucht werden, welchen Einfluss eine Dehnung der verkürzten ischiocruralen Muskulatur auf Schrittlänge, Gehtempo und Sturzrisiko hat.

Fallbeschreibung

Der Patienten ist ein 73-jähriger Pensionist mit einer 20 Jahre alten Hüft-Totalendo-prothese links aufgrund einer Femurkopfnekrose nach einem Schenkelhalsbruch. Er hat keine Schmerzen, zeigt aber ein sehr kurzschrittiges und langsames Gangbild bei beidseits verkürzter ischiocruraler Muskulatur.

Intervention

Eine statische Dehnmethode der ischiocruralen Muskulatur mit einmal täglicher Ausführung über 4 Wochen wurde gewählt, um über diese Muskelgruppe einen Einfluss auf Schrittlänge, Gehtempo und Sturzrisiko zu nehmen.

Ergebnisse

Das Gehtempo konnte um 35.6% von 1.01 m/s auf 1.37 m/s gesteigert werden, die Schrittlänge vergrößerte sich beidseits um rund 20 cm. Beim Timed up and Go-Test zeigte sich eine Verbesserung um 12.2% von 9.99 s auf 8.77 s. Bei der Berg Balance Scale und dem Dynamic Gait Index erreichte der Patient nach Steigerung um 1 bzw. 2 Punkte die volle Punkteanzahl.

Schlussfolgerung

Die Dehnung der ischiocruralen Muskulatur wirkt sich sowohl auf das Gangbild als auch auf das Sturzrisiko des Patienten positiv aus. Die Risikofaktoren ungenügende Balancefähigkeit, langsames Gangtempo und verkürzte Schrittlänge können durch die gewählte Intervention minimiert werden, wodurch die Wahrscheinlichkeit für ein Sturzereignis bei dem Patienten sinkt.

Abstract (English)

Background and Purpose

Falls represent more than ¾ of all Austrian home and leisure accidents for people aged 60 years or older, every second fall accident in this age even ends up with death. Therefore the importance for preventing falls raises. As a reduced gait speed combined with a reduced stride length represents a high fall risk for elderly people, this single case study is supposed to investigate how stretching tight hamstring muscles influences stride length, gait speed and fall risk.

Case Description

The patient is a 73-year old pensioner with a 20-year old totalendoprothesis of his left hip because of a necrosis of the femur head after a fracture of the femur neck. He has no pain, but he shows a reduced gait speed with short strides and tight hamstring muscles on both sides.

Intervention

A static stretching method was chosen for the hamstring muscle group, which should be performed once per day over a period of 4 weeks, to influence stride length, gait speed and fall risk.

Results

Gait speed could be increased by 35.6% from 1.01 m/s to 1.37 m/s, stride length enlarged on both sides around 20 cm. In the Timed up and Go-Test an improvement of 12.2% from 9.99 s to 8.77 s could be measured. In the Berg Balance Scale and the Dynamic Gait Index the patient achieved full points after having increased 1 or 2 points respectively.

Conclusion

Stretching of the hamstring muscle group shows positive effects on both patient´s gait and patient´s fall risk. The risk factors inadequate balance, slow gait speed and reduced stride length can be minimised by the chosen intervention, whereby the patient´s probability of a fall event decreases.

Stats
The PDF-Document has been downloaded 0 times.