Titelaufnahme

Titel
Intervention im Fokus II : Logopädische Begleitung postlingual ertaubter Erwachsener mit Cochlea Implantat in Österreich
Weitere Titel
Intervention in Focus II Logopaedic Supervision postlingual deafness adults with cochlear implants in Austria
VerfasserGorschek, Elena
GutachterBruner, Renate
Erschienen2015
Datum der AbgabeJuni 2015
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Cochlea Implantat / CI-Rehabilitation / Österreich / Schwerhörigkeit / Hörrehabilitation / Audiologische Untersuchungen / Fitting / Erstanpassung
Schlagwörter (EN)cochlear implant / CI rehabilitation / Austria / Fitting / first activation / profound deafness / hearing rehabilitation / rehabilitation program
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die vorliegende empirische Arbeit beschäftigt sich mit der logopädischen Begleitung postlingual ertaubter CI Patientinnen und CI Patienten in Österreich und trägt den Titel „Intervention im Fokus II“. In der Bachelorarbeit 1 habe ich mich mit Literatur zum Thema Hörrehabilitation auseinandergesetzt. In der Recherche über hörrehabilitative Maßnahmen im internationalen Vergleich gibt es nur wenige veröffentlichte Details zu den Vorgangsweisen in Österreich. Aus diesem Grund soll in der vorliegenden Arbeit der Frage nachgegangen werden, welche Methoden Experten in Österreich in der logopädischen Nachbehandlung bei Cochlea implantierten postlingual ertaubten Erwachsenen anwenden. Des Weiteren wird die Relevanz der Hörrehabilitation aus der Sicht der Expertinnen und Experten herausgearbeitet und dargestellt. Um diese Fragen zu beantworten, werden, nach der Auseinandersetzung mit den Ergebnissen aus der ersten Bachelorarbeit, drei qualitative Interviews mit zwei Expertinnen und Experten aus einem CI-Zentrum und einer freiberuflichen Logopädin aus Österreich vorgestellt und im Anschluss die Unterschiede und Berührungspunkte analysiert. Ziel der Arbeit ist es, sowohl Logopädinnen und Logopäden als auch interessierten Leserinnen und Lesern einen Überblick über den Ablauf der Cochlea Implantation und der Hörrehabilitation in Österreich zu geben.

Zusammenfassung (Englisch)

This thesis deals with the logopaedical supervision of postlingual deafened adults, using a CI, in austria. Its title is intervention in focus II. In my first bachelor thesis i explained literature dealing with hearing rehabilitation. As there are only a few publications providing detailed information about the austrian implantation process, this thesis shall clarify how experts in this country execute the implantation process and explain which therapy methods they use. Furthermore the importance of hearing rehabilitation is beeing discussed and illustrated from the experts perception.

Using the findings of my first thesis as a starting point, three qualitative interviews were held and analysed for differences and similarities. Interview partners were two speech therapists from CI centres and one self-employed speech therapist.

My thesis is dedicated to give speech therapists as well as other interested readers an overview of the cochlear implantation process.