Titelaufnahme

Titel
Entwicklung von Ausgleichsschüttungen aus zementgebundenen Styroporgranulat und Schaum zum sparsamen Einsatz von Rohstoffen
Weitere Titel
Development of levelling cement bound EPS fills with expanded polystyrene granulates for economical usage of raw materials
VerfasserKaller, Georg
GutachterDeix, Karl
Erschienen2016
Datum der AbgabeJanuar 2016
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)CEM Zement / EN Europäische Norm / kPa Kilopascal / kg Kilogramm / m2 Quadratmeter / m3 Kubikmeter / mm2 Quadratmillimeter / N Netwon / PE Polyethylen / Std. Stunde / W/B- Wert Wasser Bindemittel- Wert
Schlagwörter (EN)compensation fill / concrete / rigidity / construction standard / test specimens / foam / compression / upsetting deformation / preliminary test / thermal conductivity / coefficient of thermal conductivity / cement / cement bound EPS fills
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die vorliegende Bachelorarbeit „Entwicklung von Ausgleichsschüttungen aus zementgebundenen Styroporgranulat und Schaum zum sparsamen Einsatz von Rohstoffen“ beschäftigt sich mit der Entwicklung eines neuen Baustoffes.

Es wird untersucht ob es technisch und wirtschaftlich möglich ist, die Rezeptur von Ausgleichsschüttungen aus zementgebundenem Styroporgranulat hinsichtlich einer Verringerung des enthaltenen Styroporgranulates zu verändern. Das Ziel ist die Entwicklung eines Baustoffes, der aufgrund des teilweisen Entfalls von Styroporgranulat leichter, günstiger und umweltschonender ist. Außerdem muss er den technischen Anforderungen entsprechen. Zugleich muss festgestellt werden, ob eine Zumischung des Schaumes auf der Baustelle technisch möglich ist. Dies konnte jedoch aufgrund des großen Aufwandes in dieser Bachelorarbeit nicht durchgeführt werden.

Um die oben deklarierte Fragestellung zu beantworten, werden in dieser Arbeit zuerst die Grundlagen von Ausgleichsschüttungen und ihrer Komponenten erklärt. Ab dem zweiten Kapitel werden die Herstellung sowie die Prüfdurchführung der erstellten Probekörper beschrieben und ausgewertet. Der Arbeitsvorgang gliederte sich in Vor- und Hauptversuche, welche mit unterschiedlichen Rezepturen erstellt und anschließend nach den gültigen Normen geprüft wurden. Aus den Versuchen wurden Festigkeiten bei einer Stauchung von 2 % und 10 % gemessen. Weiters wurden Erkenntnisse über die Stauchung und das elastische Verformungsverhalten gewonnen.

Abschließend wurde zudem eine Wärmeleitprüfung durchgeführt, um den Einfluss des Schaumes auf die Wärmeleitzahl festzustellen.

Diese Ergebnisse sollen als Grundlage für die weitere Erforschung des neuen Baustoffes „Ausgleichsschüttung aus zementgebundenen Styroporgranulat mit Schaum“ dienen.

Zusammenfassung (Englisch)

The present Bachelor thesis “Development of levelling cement bound EPS fills with expanded polystyrene granulates for economical usage of raw materials” occupies with the development of new building material.

It is examined whether it is possible either technically or economically, to change the ingredients of the compensation fill from cement bound EPS fills with respect to a diminution of the EPS fills contained. The goal is the development of building material which is lighter, more favourable and more environmentally friendly and sustainable because of the partly elimination of EPS fills. Moreover the building material must correspond to the technical demands. At the same it must be stated, whether an extra mixture of the foam on the site would technically be possible. However, it was not possible to execute this because of the extensive effort for this Bachelor thesis.

To answer the above mentioned question first to explain are the basics of compensation fills and their components. Starting with the second chapter the production as well as the assessment of the firstly generated test specimen are described and valued. The working process divides into preliminary and main tests which were established with different ingredients and consequently according to the valid construction standards. Due to the tests the high rigidity at a compression of 2% and 10% were measured. In consequence knowledge about the upsetting deformation and about the elastic deformation behaviour were found.

As a conclusion a heat conduction check was made, to find out the impact of the foam on the coefficient of thermal conductivity.

These results should serve as a base for a further research of the new building material “compensation fill from cement bound EPS fills with foam.