Titelaufnahme

Titel
Bescheiderlassung vom Finanzamt infolge einer GPLA
Weitere Titel
Decision by the tax office due to a joint audit of all salary-related details
VerfasserFröhlich, Gita
GutachterMitterer, Hannes
Erschienen2015
Datum der AbgabeJuni 2015
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Bescheid / Bescheidbeschwerde / Bescheiderlassung / GPLA / Kilometergeld / Nächtigungsgeld / Reisekosten / Selbstberechnungsabgaben / Tagesgeld / Vorlageantrag / Vorlagebericht / Wiederaufnahme / Wiederholungsverbot
Schlagwörter (EN)decision / notice complaint / decision issue / joint audit of all salary-related details / kilometer allowance / overnight allowance / travel expenses / self-calculated charges / daily allowance / request of remittance / submission report / revision / prohibiting repetition
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Diese Arbeit beschäftigt sich hauptsächlich mit der Bescheiderlassung vom Finanzamt bei einer GPLA. Und ist somit ein Thema der BAO und des Verfahrensrecht. Zuerst wird erklärt was eine GPLA ist und was vor einer Bescheiderlassung geprüft wird. Es zeigt sich, dass es sich hier um selbstberechnete Abgaben handelt. Es können vom Abgabepflichtigen oder von Amtswegen eine erstmalige Festsetzung der Abgabe mit Abgabenbescheid beantragt werden. Nach erfolgter Prüfung, folgen der Bescheid und die Bescheiderlassung. Zu den Bescheiden gehören die Erklärung von Haftungsbescheid, Sammelbescheid, zusammengefasste Bescheide, sowie Kommunalsteuerbescheid. Weiters wird auf die Rechtsmittel des Dienstgebers und der Bescheidbeschwerde näher eingegangen. Hier werden auch der Vorlageantrag und der Vorlagebericht beschrieben.

Es wird auch erwähnt, dass wenn Abgabenarten für Zeiträume geprüft wurden, grundsätzlich ein Wiederholungsverbot besteht. Eine erneute Prüfung ist unter bestimmten Voraussetzungen möglich.

Der letzte Teil der Arbeit beschäftigt sich mit den Reisekosten, die auch im Zuge einer GPLA überprüft werden. Es wird beschrieben was unter Dienstreise zu verstehen ist und wo der Unterschied zu der Fahrt zwischen Wohnung und Arbeitsstätte liegt. Weiters werden auf das Kilometergeld, Tages- u. Nächtigungsgeld eingegangen.

Zusammenfassung (Englisch)

This thesis deals mainly with the decision by the tax office due to a joint audit of all salary-related details (GPLA). Therefore it is a topic of BAO and the procedural law. First, it will be explain what is a GPLA and what will be tested before a decision was issued. It shows that this is about self-calculated charges. It could be applied a first-time fixing of the levy through a tax notice by the taxpayer or ex officio. After testing, follow the decision. It includes the declaration of tax liability notice, collective decision, summary notices, and municipal tax notice. Furthermore, it is discussed in detail the remedies of the employer and the notice complaint. Here is also described the request of remittance and the submission report. It is also noted that if tax types were tested for periods, there usually is a prohibiting repetition. A re-examination is possible under certain conditions.

The last part of the thesis deals with the travel expenses, which are also checked during a GPLA. It describes what business trip meant and where is the difference to the way between home and work. Furthermore it is discussed in detail kilometer allowance, daily and overnight allowance.