Titelaufnahme

Titel
Substanzgenussrechte an Personengesellschaften
Weitere Titel
Substance participation rights in partnerships
AutorInnenPichler, Gunther
GutachterWiesinger, Rupert
Erschienen2013
Datum der AbgabeJuni 2013
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Substanzgenussrecht / Personengesellschaft / Gesellschaftsrecht / Zivilrecht / Offene Gesellschaft / Kommanditgesellschaft / Stille Gesellschaft / Gesellschaft bürgerlichen Rechts / Eigenkapital – Fremdkapital / Mitunternehmerschaft / Gläubigerschaft
Schlagwörter (EN)substance participation rights / partnerships / company law / civil law / open society / limited partnership / silent partnership / society of civil law / equity - debt / fellow entrepreneurs partnership / creditors partnership
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Diese Arbeit befasst sich mit dem Problem der Begebung von Substanzgenussrechten an Personengesellschaften analog zu den Bestimmungen des § 8 Abs 3 Z 1 KStG. Der Gesetzgeber hat Genussrechte gesetzlich kaum definiert, eine Begebung auch an Personengesellschaften oder natürlichen Personen ist aber immer wieder als möglich dargestellt worden. Eine Substanzgenussbegebung an Körperschaften umfasst eine Beteiligung am Gewinn und am Liquidationsgewinn. Aber wie ist das bei Personengesellschaften? Wird der Genussrechtszeichner zum Personengesellschafter oder ist das Substanzgenussrecht ein Kapitalanteil an einer Personengesellschaft?

Diese Fragen versucht die vorliegende Arbeit zu lösen.

Zusammenfassung (Englisch)

This work deals with the problem of issuing substance participation rights in partnerships similar to the definition in section 8 paragraph 3 item 1 KStG 1988. The legislature has hardly defined participation rights, an issue, also in partnerships or from natural persons has been shown repeatedly as possible. A substance participation rights issue in corporations includes a share in the profits and liquidation profit. But how is the case of partnerships? Will the participatory signatories turn to members of the partnership or is the substance participatory a capital share in a partnership?

The present study tries to solve these questions.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 0 mal heruntergeladen.