Titelaufnahme

Titel
Die Brücke zwischen Theorie und Praxis bauen – ein Scoping Review
Weitere Titel
Building a bridge between theory and practice – a scoping review
VerfasserNussbaumer, Herbert
GutachterRitschl, Valentin
Erschienen2016
Datum der AbgabeJuni 2016
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Ergotherapie / Wissenstransfer / Scoping Review / BerufsanfängerInnen
Schlagwörter (EN)Occupational Therapy / Knowledge transfer / Scoping review / Entrants
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Hintergrund: Nach dem Abschluss der Ergotherapieausbildung stehen alle

BerufsanfängerInnen vor der Herausforderung, das Gelernte auch praktisch

anzuwenden. Das Ziel dieses Scoping Reviews war es, einen Überblick der

verschiedenen Möglichkeiten zu geben, wie man theoretisches Wissen bestmöglich in

der Praxis anwenden kann.

Methodik: Es wurde ein Scoping Review (Daudt, van Mossel, & Scott, 2013) unter der

Verwendung der Datenbanken CINAHL, MEDLINE, PubMed, ScienceDirect und The

Cochrane Library durchgeführt. Dort wurde mit den Keywords „Ergotherapie/occupational

therapy“ in Kombination mit anderen einzelnen Worten (Fortbildung, Weiterbildung,

Transfer, Praxis, education, transition, preceptorship und practice) Artikel bis Oktober

2015 gesucht. Außerdem wurde die Suche durch Handrecherche in einschlägiger

Fachliteratur sowie durch Citation-Tracking ausgeweitet. Zusätzlich wurden 28 Council of

Occupational Therapists for the European Countries (COTEC) Mitglieder per Mail zum

Thema Weiterbildung/Wissenstransfer befragt.

Ergebnisse: Die Literaturrecherche identifizierte insgesamt 21 Artikel. Zusätzlich

antworteten 8 COTEC-Büros auf die Umfrage per Mail. In Irland, Portugal, dem

Vereinigten Königreich und in Übersee gibt es bereits erste Programme, die

BerufseinsteigerInnen beim Wissenstransfer in die Praxis unterstützen.

Conclusio: Programme zur Unterstützung des Wissenstransfers können für

BerufsanfängerInnen sehr hilfreich sein. Es ist jedoch äußerst wichtig, die bereits

gewonnenen Erkenntnisse mit qualitativ hochwertigen Studien zu bestätigen und etwaige

neue Erkenntnisse in die bestehenden Programme zu integrieren.

Zusammenfassung (Englisch)

Background: After finishing their development occupational therapists have to cope their

transition from graduate to practitioner. The purpose of this scoping review was to provide

an overview of possibilities how to get knowledge into action.

Methods: A scoping review (Daudt, van Mossel, & Scott, 2013) using databases as

CINAHL, MEDLINE, PubMed, ScienceDirect and The Cochrane Library was conducted.

Keywords (Ergotherapie/occupational therapy) got combined with single words

(Fortbildung, Weiterbildung, Transfer, Praxis, education, transition, preceptorship und

practice) to get articles up to October 2015. In addition manual search and citationtracking

were undertaken to get eligible information.

Results: The search identified 21 articles and got information from 8 Council of

Occupational Therapists for the European Countries (COTEC)-offices concerning the

knowledge transfer of newly qualified occupational therapists. In Ireland, Portugal, the

United Kingdom and overseas are already individual programmes existing which ease the

knowledge transfer into practice.

Conclusions: Programmes that support the knowledge transfer can be very helpful for

newly qualified occupational therapists. But there is further need for high-quality research

to verify the already common information and to integrate possible new detected factors.