Titelaufnahme

Titel
Mekoniumaspirationssyndrom : Eine Einführung in die Entstehung, potenzielle Risikofaktoren und Behandlungsmöglichkeiten
Weitere Titel
Meconium aspiration syndrome An Introduction in development, potential risk factors and treatments
VerfasserSteinhauer, Ines
Betreuer / BetreuerinWallner, Katharina
Erschienen2016
Datum der AbgabeJuni 2016
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Mekoniumaspirationssyndrom / Risikofaktoren / Therapie / Maßnahmen / Amnioninfusion / Management
Schlagwörter (EN)meconium aspiration syndrome / risk factors / therapy / interventions / measures
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Diese Arbeit beschäftigt sich mit dem Mekoniumaspirationssyndrom und verfolgt die Ziele, Risikofaktoren für das Syndrom zu erkennen und eine Übersicht über mögliche Interventionen und Maßnahmen anhand einer Literaturarbeit genauer zu untersuchen. Zwei Forschungsfragen sollen anhand dieser Facharbeit beantwortet werden. Welche Risikofaktoren erhöhen die Gefahr eines Mekoniumaspirationssyndroms? Welche Maßnahmen kann die Hebamme peri- und postpartal treffen, um das kindliche Outcome positiv zu beeinflussen? Im Rahmen der Recherche wurden Fachbücher, Studien und Fachartikel aus Online-Datenbanken gefunden und für diese Bachelorarbeit herangezogen. Die Risiken können in fetale, maternale, situationsbedingte und sonstige Faktoren gegliedert werden. In diesem Zusammenhang spielen die Kardiotokographie, zum Erkennen fetaler Risikozustände und mekoniumhaltiges Fruchtwasser, große Rollen. Im Rahmen der Maßnahmen, die unter der Geburt zum Einsatz kommen, darf die Amnioninfusion nicht unerwähnt bleiben. Für das Management post partum ist vor allem der Handlungsalgorithmus von großer Bedeutung.

Zusammenfassung (Englisch)

This thesis deals with the meconium aspiration syndrome and pursues the aims to identify risk factors which could lead to a meconium aspiration syndrome and give an overview of possible interventions and treatments, based on a literature review. Two research questions are to be answered with this thesis. Which risk factors increase the possibility of developing a meconium aspiration syndrome? What interventions and measures could be set peri- and postpartum to influence the newborns outcome positively? As part of the research specialist books, studies and professional articles were found and used. The risks can be divided into fetal, maternal, situational and other factors. In this context, cardiotocography for detecting fetal risk states and green amniotic fluid are essential to recognize. Amnioninfusion as part of the antepartal interventions should not go unmentioned. For the management postpartum is the first-care-algorithm of great importance.