Titelaufnahme

Titel
Erkennungsmerkmale, Intervention und Prävention von Kindesmisshandlung im Pflegebereich.
Weitere Titel
Identifying, intervention and prevention of child abuse in nursing.
AutorInnenJägersberger, Janine
GutachterAlder, Andrea
Erschienen2013
Datum der AbgabeSeptember 2013
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Kindesmisshandlung / Vernachlässigung / Kindesmissbrauch / Prävention Misshandlung / familiäre Gewalt
Schlagwörter (EN)Child abuse / neglect / abuse prevention / domestic violence
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Diese auf Literaturrecherche basierende Bachelorarbeit befasst sich mit dem Thema Erkennungsmerkmale, Intervention und Prävention von Kindesmisshandlung. Diese Arbeit hat sich als Ziel gesetzt Pflegepersonen zu sensibilisieren um einen professionellen, konkreten und raschen Weg bei Verdacht auf Kindesmisshandlung einzuschlagen. Zu Beginn werden die unterschiedlichen Formen von Kindesmisshandlung aufgezeigt und auf Erkennungsmerkmale bei Kindern und Eltern, sowie auf Verhaltensmuster eingegangen. Die erforderlichen Fähigkeiten die Eltern haben sollten um eine gesunde Eltern-Kind-Interaktion und -Bindung aufbauen zu können spielen eine entscheidende Rolle um zukünftige Gewalthandlungen zu verhindern. Sollte sich jedoch ein Verdacht verhärten, kommen in Österreichischen Krankenanstalten sogenannte Kinderschutzgruppen zum Einsatz. Diese aus alles Bereichen stammenden Professionisten Überprüfen das Umfeld des Kindes, schätzen die momentane Gefährdung ein und leiten bei Bedarf weitere Schritte ein. Vor der Intervention sollte jedoch die Prävention ansetzen, damit es erst gar nicht zu einer Kindeswohlgefährung kommt. Diverse Beratungsstellen und Einrichtungen bieten Hilfe und Unterstützung an, somit wird ein Netzwerk geschaffen, wobei der Schutz des Kindes an erster Stelle steht.

Zusammenfassung (Englisch)

This literature based bachelor thesis deals with the issue of distinguishing marks, intervention and prevention of child abuse. The objective of this work is to sensitize caregivers in order to be able to find professional, practical and quick ways in case of a suspected child abuse. At the beginning the different forms of child abuse are shown and distinguishing marks of children and parents as well as patterns of behavior are discussed.

The skills that parents should have in order to establish a healthy parent child relationship are crucial in order to prevent future acts of violence. If there is a solid suspicion in an Austrian Hospital, the Kinderschutzgruppe is called into action. Professionals across-the-board examine the environment of the child, assess the current threat and if needed, set further actions. Before the intervention there should be prevention, in order to avoid an endangerment of the child's welfare. A variety of counseling services and facilities offer help and support, so a network is created with the child's protection being top priority.